Die NATO wird einrücken müssen ...

Mirko2, 404, Freitag, 03.02.2023, 11:21 (vor 497 Tagen) @ Naclador4588 Views

Warum, siehe Meldungen aus der Ukraine:

"Die Situation ist kritisch": Die Ukraine könnte aufhören zu existieren

[/b]
Und genau das, das wollen die USA und vor allem an erster Stelle Deutschland verhindern. Stellt sich nämlich die Frage, wenn die Ukraine an Russland fällt, wer bezahlt die Schulden? Deswegen wird die Nato einrücken müssen!

Der ehemalige ukrainische Generalstaatsanwalt Jurij Luzenko, der sich jetzt in Bakhmut befindet, hat gewarnt, dass ohne "maximale Mobilisierung" das Land untergehen wird. Ihm zufolge hat sich die Situation für die AFU "grundlegend geändert".

"Gräben knietief im Schlamm, Regen. <...> Sie können sich vorstellen, was dort im Gange ist", sagte Luzenko über die Situation in Bakhmut.

Er wies darauf hin, dass die teilweise Mobilisierung Russlands dazu beigetragen habe, die Situation zu ändern. Lutsenko forderte das Kiewer Regime auf, sich an die Bevölkerung zu wenden und ihr die Wahrheit zu sagen.

"Wir müssen heute die maximale Mobilisierung nicht nur der Front, sondern auch der Nachhut ankündigen. Und heute gibt es keinen Grund mehr, sich vor einer Mobilisierung zu verstecken, weil das Land, auf das man zählt, vielleicht nicht da ist. Die Situation ist heute wieder so kritisch", schloss der ehemalige Generalstaatsanwalt.

[/i]
Quelle: https://t.me/+FFooN5iP2jEzY2Ji

--
Server capacity exceeded


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung