Die oberen Etagen der Weltherrschaft

Weiner, Donnerstag, 02.02.2023, 06:10 (vor 49 Tagen) @ der Gitarrist5524 Views

juckt doch der "Dritte Weltkrieg" überhaupt nicht. Für die ist er nur wie eine Runde Billard nach dem Dinner.

Ich habe hier unlängst geschrieben, dass die Chinesen noch in diesem Jahrzehnt in Europa militärisch eintreten werden, und zwar gerade WEIL sie hier bereits lange und stark ökonomisch investiert sind. Denn sie wollen hernach über die Zukunft von Europa mitbestimmen. Die Frage ist nur: kommen sie 'parallel' zu den Russen - oder sind sie dann schon Gegner der Russen.

Wer sind "die Chinesen"? Das ist nicht nur die Kommunistische Partei (die ohnehin in sich sehr komplex und oft widerstreitig ist), sondern das sind auch "internationale Chinesen" - UND IHRE FREUNDE IM WESTEN.

http://www.iff.org.cn/php/list.php?tid=586&TotalResult=33&PageNo=3

Unter den Mitgliedern, neben den Rothschilds, Rompuys und Barrosos, auch die von mir bereits einmal hier erwähnte Deborah Lehr (deutschen Namen beachten!), die Ehefrau von ROGERS, einem der mächtigen Tiere bei Goldman und Sachs:

https://www.paulsoninstitute.org/staff/deborah-m-lehr/

"She advised Mr. Paulson when he was the CEO and Chairman of Goldman Sachs and helped then-Treasury Secretary Paulson to create and launch the U.S.-China Strategic Economic Dialogue."

https://www.edelmanglobaladvisory.com/talent/deborah-lehr

Diese Leute beschäftigen sich primär mit den schönen Dingen des Lebens, etwa wertvolle Antiquitäten und Monumente der Welt (die ihre Vorfahren!! hinterlassen haben):

https://www.wmf.org/image/hadriangala2017bylizligon5jpg

https://www.wmf.org/

Oder sie züchten Wein und Rosen wie die Rothschilds oder betreiben Landschaftspflege wie die Rockefellers. Der "Dritte Weltkrieg" ist für sie nur eine traurig prickelnde Geschichte am Rande ihres schönen Alltags, die sie sich von ihren 'Dienern' erzählen lassen.

Es sind nur die neureichen Emporkömmlinge, die ANGST vor dem "Dritten Weltkrieg" haben, fast noch schlimmere Angst als die Schlafschafe selbst, die ja nichts zu verlieren haben und das Bluten gewohnt sind:

https://apolut.net/on-the-run-die-hoellenangst-der-reichen/

Habe neulich erwähnt, dass man einige der Young Leaders verhaften wird (wenn der Widerstand zunehmen und die innere Zersplitterung der Staaten weiter vorangeschritten ist). Aber derartiges berührt die oberen Etagen überhaupt nicht, denn die Young Leaders sind nur die Ebene der Schafhirten. Wie auch die hier:

https://www.kansascityfed.org/research/jackson-hole-economic-policy-symposium-reassessi...

Sich mit diesen Themen zu beschäftigen, ist aus meiner Sicht reine Zeitverschwendung. Ich empfehle stattdessen VORBEREITUNG sowie das Ausnutzen guter Gelegenheiten und Geschäfte, wo sie sich noch bieten. Das Jahr 2023 wird keine weiteren und neue Krisen bringen (außer den schon bekannten).

W.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung