Nicht nur Langstreckenraketen für die Ukraine, sondern ...

Manuel H., Montag, 30.01.2023, 09:34 (vor 481 Tagen) @ Mirko22979 Views
bearbeitet von Manuel H., Montag, 30.01.2023, 09:41

Es scheint sich der Verdacht zu erhärten, dass der Westen die Ukraine kräftig und mit allen von dort gewünschten Waffen ausrüstet, wobei auch da wieder Deutschland die Führungsrolle übernimmt.


Zitat
Der Vorgang macht deutlich, dass die Bemühungen von Bundeskanzler Olaf Scholz, für Kiew ein Hilfspaket mit schweren gepanzerten Fahrzeugen zu schnüren, umfassender sind als bisher zugegeben. Es gibt in Europa eine auf 14 Länder verteilte Flotte von rund 2.000 Leopard-Panzern. Dafür wird nun entsprechend umfangreich Munition benötigt und weltweit aufgekauft. Die langfristig geplante und schrittweise inszenierte Großoffensive des Westens gegen Russland zu Land, zu Luft und zu Wasser (siehe Kiews Forderung nach deutschen Kampfjets und U-Booten) zeigt auch in diesen Fall ihre Umrisse.

...

Der Vorstoß des Bundeskanzlers in Brasilien ist Teil einer breiter konzipierten Politik, mit der Scholz südamerikanische Regierungen dazu bringen will, ihre Neutralität aufzugeben und sich schrittweise an einem möglichen dritten Weltkrieg zu beteiligen. Auch bei seinem Besuch in Argentinien am Samstag sprach Scholz neben einer Wiederbelebung der MERCOSUR-Verhandlungen auch über Waffenlieferungen aus Argentinien.

...

Denn die Leopard-Panzer können nur mit einer gut trainierten Mannschaft nach einem über ein Jahr andauernden Ausbildungsprozess ernsthaft bei Kampfhandlung eingesetzt werden. Insofern kann es sich nur um deutsche Soldaten handeln, die mit den deutschen Panzern gegen Russland kämpfen. Ukrainische Soldaten haben diese Kenntnisse nicht und können sie auch nicht in zwei Monaten erwerben. Es sei denn, sie wurden bereits vor dem 24. Februar 2022 heimlich in Deutschland trainiert. Was wiederum die These belegen würde, dass der Krieg vom Westen langfristig vorbereitet wurde.

https://test.rtde.tech/amerika/161369-brasilien-weigert-sich-panzermunition-an-deutschl...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung