klein-klein gedacht.

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Sonntag, 29.01.2023, 13:42 (vor 392 Tagen) @ Plancius3630 Views
bearbeitet von Hannes, Sonntag, 29.01.2023, 13:52

Ich wünsche uns ein erfolgreiches Wochenende!

Ich möchte an meine Sichtweise erinnern: GROSZER PLAN.

Wenn Du das Deutschlandbild so wahrnimmst, muss ich daran erinnern, dass (je nach Ausdrucksweise) "Deutschland nicht souverän" ist. Du musst also schon deshalb das GROSZE BILD analysieren. Sorry.
[[nono]]

Ich erinnere daran, dass Deutschland nach 45 kastriert werden sollte, buchstäblich. Dein "tiefer Staat" dann aber umdisponierte, weil der Russe renitent wurde und man die deutsche volkswirtschaftliche Energie (auch "Schaffenkraft", wie auch immer benannt) brauchte. Nur ein klitzekleines Beispiel! Es gibt global gesehen noch bessere zur Veranschaulichung, auch öffentlichere, bis ins Detail beschrieben!

Dein "tiefer Staat" wirkte übrigens damals auch in Israel, möchte ich erinnern, falls Du wieder nur Deutschland siehst, hier also der nach meiner Erinnerung aus Israel kommende Mordanschlag auf Adenauer (BRD) gemeint. Auch in Israel gabe es Strömungen, die Deutschalnd ausrotten wollten, und andere, die erkannten, für die Atombombe beispielsweise brauche es nicht nur Geld. Mehr sage ich dazu nicht, jedenfalls lief es nach PLAN.

Ich will sagen, das ganze wird global gesteuert (mit antagonistischen Netzwerken, die sich auch zeitweise verbünden). Der Trump, möchte ich erinnern, war nur ein letzter Versuch, die - sagen wir mal - amerikanischen Interessen bestmöglich zu vertreten. Ich erinnere daran, dass ich Zusammenarbeit West-Ost hinter den Kulissen (China) wiederholt behauptet habe. Da ist Washington nur ein Objekt mit Eigenschaften, die operativ modifiziert werden, was unter "GREAT RESET" beispielsweise durchaus beschrieben wird (GROSZER PLAN nenne ich das).

In Amerika sagt man, egal wer Präsident ist, die Bürokratie in Washington folgt ihrer eigenen Logik und arbeitet ihre eigene Agenda ab. Tucker Carlson sprach mal von "Permanent Washington", d.h. in Washington gibt es einflussreiche Gremien, Stäbe, Geheimdienstakteure, Juristen, die ihre Agenda und Politik durchziehen unabhängig von der Regierung, die gerade das Weiße Haus inne hat - auch tiefer Staat genannt. Man konnte ja sehen, dass Trump 4 Jahre gegen den tiefen Staat wie eine Wand angerannt ist und praktisch so gut wie nichts erreicht hat.

Ja, siehe oben, der GROSZE PLAN sieht auch das Ausputzen vor bei Erfordernis. Wie bei jeder Projektplanung.

Genauso lief es eigentlich in Deutschland. Egal wer in der Regierung war, im darunterliegenden Stab und die Ministerialbürokratie haben Profis gesessen, die Fehltritte der Minister abgefedert haben und eine gewissermaßen professionelle Kontinuität an den Tag gelegt haben.

Ich möchte daran erinnern, dass ich überzeugt bin, dass dieser Krieg Russland und Europa schwächen soll. Läuft doch mit der Bär-Böckin und Co.
[[kotz]]

Das bedeutet nicht, dass JENE immer alles im Griff haben (Beispiel Atomkrieg).

Insbesondere im Auswärtigen Amt konnte man in den letzten Tagen feststellen, dass hier nichts mehr an den Fehltritten von Annalena Baerbock abgefedert wurde, sondern das Auswärtige Amt selbst legt hier noch mal nach. Nach der quasi Kriegerklärung von Frau Baerbock an Russland beleidigt das Auswärtige Amt in Twittermeldungen den russischen Außenminister und die afrikanischen Länder.

https://www.stern.de/politik/ausland/tweet-mit-leoparden-emoji--auswaertiges-amt-sorgt-...

Ja warst Du blind die letzten Jahre? Nicht mitgekriegt? Wie Dein "Tiefer Staat" in BRD-Schulen für Toleranz sorgte und EIne-Welt-Häuser finanzierte? Wenn das nicht geplant war ...
[[trost]]

Zum Beispiel Haushaltsmittel für den offiziellen Staat. So was muss man planen.

Deutschland hat sich in den Jahrzehnten nach dem Krieg eine angesehene Rolle auf dem internationalen diplomatischen Parkett erarbeitet und jetzt wird all das in Jahrzehnten Geschaffene in wenigen Wochen kurz und klein geschlagen. Was sitzen da jetzt nur für dumme, kindische Naturen in den Ämtern.

Wie vor. GROSZER PLAN.

Selbiges kann man in Habecks Ministerium beobachten. Da geben jetzt grüne Bürokraten und Wissenschaftler den Tod an, die von dem Wahn befallen sind, dass Kohlendioxid ein giftiges Gas ist und uns den Tod bringt. Ausgehend von dieser Grundannahme wird die wirtschaftliche Substanz zerstört, die viele Jahre unseren Wohlstand gesichert hat.

Wie vor. GROSZER PLAN.

An diesen beiden Beispielen kann man sehen, dass es einen Wechsel im tiefen Staat Deutschlands gegeben haben muss, der bereits in der Merkel-Ära eingeleitet wurde (Entlassung Maaßens, Harbath im Bundesverfassungsgericht, ...) und jetzt in der rot-grünen Ära vollendet wird. Die Profis werden aus den Ämtern gejagt und durch stramme, kindische, dumme Ideologen ersetzt.

Irrtum. Das läuft schon viel länger. In der jüngeren Geschichte möchte ich den Farbbeutel-Anschlag auf den (auch als frisch, ulkig, das muffige Parteiensystem aufmischenden, wie heute wieder) Joschka in Erinnerung rufen. War sehr beliebt der Knabe damals, hatte Charme. Hat dann aber als Außenminister mit Visa Fremde reingeholt (Skandälchen) und den ersten Angriffskrieg Deutschlands nach 45 maßgeblich initiert und propagiert.

Und nun schon wieder dieses Bild (Schwiegermutterlieblingssohn). Ist doch ganz einfach zu verstehen, oder?

Wer das Muster mit dem sprichwörtlichen Sugar-Daddy1) und den NGO nicht erkennt, hat zu viel Tagesschau geguckt.
[[zigarre]]

Aber auf der anderen Seite folgt dieses Replacement vielleicht nur der bundesdeutschen Gesellschaft. Wenn ich so meine ganzen akademischen Kollegen so anschaue, finden sie überwiegend Barbock und Habeck toll und bewundern deren Unkonventionalität. Sie bringen frischen Schwung in die verstaubten Ämter. Und unsere Elitenauswahl ist wohl so konstruiert, dass genau dieses dumme Mittelmaß an die Spitzenpositionen in Wirtschaft und Gesellschaft gelangt.

Gruß Plancius

1) Ich habe gegoogelt:
Sugar-Daddy: "Eine Frau, die einen Mann oder eine andere Frau finanziell unterstützt, wird gelegentlich als Sugar-Mommy bezeichnet."

Am Beispiel unseres aus dem Nichts kommenedne Spitzenpolikers Joseph Fischer:

[image]

Quelle hier immer Wikipedia.

Quelle Handelsblatt:

Joschka Fischer arbeitet künftig für Madeleine Albright

Es ist nichts Neues, dass Joung Leaders groß gemacht und dann auch finanziell versorgt werden. Zur Erinnerung: Jüngst warfen JENE (der hier so genannte "tiefe Staat") ExKanzler Schröder vor, er hätte - von Gazprom korrumpiert - angeblich schlechte Politik für Deutschland gemacht. qed - Korruption ist als Steuerungsmethode der GROSZEN WELTPOLITIK üblich. Und das läuft nicht nur über Geld.

Viele Grüße!

H.

PS: @Olivial, Frage: Welcher Mann stand Deiner Meinung nach hinter der oben abgebildteten, mächtigen, verstorbenen Frau? Deine Sichtweise ist genau so sexistisch wie die angeblich zu bekämpfende alte frauenfeindliche Sichtweise auf die Geschelchter-Rollen, denk nach. Deine These stimmt nicht, dass hinter den Frauen wieder nur diese bösen Männer stünden. Ich erinnere nochmal an meine These: Frauen sich auch Menschen. Nicht weniger, aber auch nicht mehr. Es braucht keine bösen Männer dazu, Europa niederzumachen. Meine fünf Pfennig, wie man so sagt.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung