Der Papst hat nur Macht, wenn er sich den Hintergrundmächten unterwirft. Diese verleihen ihm die Macht...... jedenfalls heutzutage...

Olivia, Samstag, 28.01.2023, 13:26 (vor 542 Tagen) @ Joe6811719 Views
bearbeitet von Olivia, Samstag, 28.01.2023, 13:34

Von dem weltweit geliebten, ersten päpstlichen Schauspieler auf der Weltbühne wird auch gemunkelt/behauptet, dass er in den Diensten der CIA stand. Dann wird die gesamte Presse aufgeboten, um diese Darsteller so symphatisch wie möglich zu vermarkten.

Der damalige Schauspieler war offenbar dafür verantwortlich, dass P2 wieder erblühen konnte und Pädophile keine "Probleme" bekamen. Wenn es oben "stinkt", dann sind alle unteren "weisungsgebunden".... d.h. die Kardinäle und Bischöfe. Die Kirche ist ja so aufgebaut, wie das Militär. Befehle müssen ausgeführt werden.

Dem dürften auch die Mißbrauchsvorwürfe gegen Benedikt geschuldet sein. Der Schaupieler wird es nicht zugelassen haben, dass diese öffentlich gemacht wurden...... P2 wurde in Bezug auf diese Thematik ja auch "verschont".

Benedikt war der erste Papst, der es wagte, all die Verfehlungen zu dokumentieren.

Offenbar hat man ihn dann mit stark wirkenden Schlafmitteln "behandelt".... so stand es heute in der Presse. Ich gehe aber davon aus, dass es sich um die Rufmordkampagnen-Industrie handelt, die derzeit am Werk ist, um seinen Ruf zu vernichten.

Vlt. nehmen sich die Rapper ja einmal dieses Themas an. Benedikt hätte dann alle Chancen, der neue Che Guevara zu werden, wenn das bekannt wird.

Xavier und die Geschwister....
https://www.youtube.com/watch?v=IKGY1eeBqYI

Die Forderung muss lauten, dass das DOSSIER, das Benedikt erstellen ließ, veröffentlicht wird.

Inzwischen scheint ja der sogenannte "Antichrist" den "Stuhl Petri" besetzt zu haben.... falls man den Veröffentlichungen Glauben schenkt.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung