Ein Becher Kaffee, ein wenig Sonnenschein und den Gedanken freien Lauf

Ashitaka, Samstag, 28.01.2023, 12:57 (vor 506 Tagen) @ Ostfriese2925 Views

Hallo Ostfriese,

Danke für Deinen Beitrag. Er ermöglicht mir, meine folgenden, schon einige Zeit vorliegenden, Zeilen im Zusammenhang mit dem mir unbekannten Wassermannzeitalter zur Veröffentlichung zu bringen.

Immer wieder gerne.

Genauso

Inmitten des Wassermannzeitalters wird unseren Nachfahren eine völlig andere Vorstellung der Welt einprogrammiert sein, wird jede Erinnerung an das heutige Jahrhundert/Jahrtausend begraben sein. So war es und so wird es immer sein.


ist es.

Im Zuge der Digitalisierung und den dadurch gewonnen Simulationskräften wird es schneller wie je zuvor gehen. Auch können Geschichten über die Bauwerke/Zivilisationen der heutigen Zeit mit weitaus weniger Aufwand neu und nur noch bruchstückartig erzählt/ausgegraben werden. Kein Vergleich zu den noch heute unerklärbaren und bei genauem Hinblick weiten Teile der Geschichtserzählung der letzten zehn Jahrtausende (bzw. deren Zeitlinie) ad absurdum führenden Überbleibseln der letzten Welt-Zivilisation. Solche Bauwerke sind heute nicht mehr machbar. Ob über Tage, unter Tage oder weit unter Wasser. Von wegen neue und alte Welt.

Wenn südamerikanische Ureinwohner exakt die selben Flechtkünste im Kleinbootsbau beherrschen, wie sie vor Jahrtausenden in Afrika gang und gäbe waren, kann man vielleicht noch an der ein oder anderen Stelle zweifeln. Dann studiert man die Bauwerke und übrigen archäologischen Funde und findet am Ende keine Erklärungen mehr, die zur gelehrten Geschichte passt. Was natürlich nicht die Geschichtsschreibung als Ganzes betrifft.

Das Passivum ist die Grundlage des Systems: Es ist additiv keine Summe von Einzelteilen, sondern in der Sprache der Hermetik ganzheitlich ein Frequenzspektrum, das sich über den gesamten Raum ausbreitet.

Exakt. Und dieser Raum ist nichts anderes, als die Differenz aller höher und niederwerdenden Schwingungsgrade. Das Prinzip der Schwingung umarmt jede Gegenwart. Phasen des Chaos werden von Phasen der Harmonie umarmt. So kann eine Jahre andauernde Chaosphase (Krieg, Naturkatastrophe) aus der Kausalität (Verantwortung, Ursache) befreit werden und als eine in Wahrheit nur exponentielle Entsprechung der eventuell über Jahrhunderte oder länger andauernden Harmoniephasen bewusst werden.

Mit den hermetischen Prinzipien der Schwingung und Entsprechung ist es der Zeitablauf, in dem das Weltgeschehen beschrieben wird und nicht als Aktivum der kausalen gegenwärtigen Ereignisketten. Die Potenziale in der Zeit sind Passiva, und dürfen nicht verwechselt werden mit den Aktiva der aktiven Potenzen ihrer Entfaltung über die Zeit bzw. zu einem Zeitpunkt.

Genauso ist es. Und da sich die Potentiale bereits während ihrer Entfaltung nach dem Prinzip der Schwingung ins Gegenteil verkehren, erfolgen die Umschläge (Korrekturphasen) so unerwartet und zerstörerisch. Solange man nur aktiv 1 und 1 zusammenzählt (d.h. rational denkt) offenbart sich einem nicht, dass sich die Potentiale für weitere Realisationen in allen Zeitfenstern immer und ausschließlich exponentiell nach der irrationalsten Zahl aus- und wieder einkehren. So ergibt 1+1 in potentieller Hinsicht ab einem gewissen Augenblick nicht mehr 2, so erzwingen wir, trotz dessen dass wir aktiv weiter fleißig Stein auf Stein setzen, am Ende immer eine von den Säulen unserer rationalen Erwartung getragene Arkade.

Wir sind uns doch bewusst, dass die Ebene der Berater - die Aktiva der aktiven Potenzen -, denen die debitistischen Fundamente der Machtentfaltung vollständig bekannt sind, das System beherrscht: Die globalen Beraternetzwerke, deren Entscheidungen aus ihren Big-Data-Analysen resultieren, stellen die Zentralmachtordnung dar.

So ist es. Man muss sich nur der Tatsache bewusst werden, dass die vortragenden Gestalten und ihre Institutionen kein Potential halten, dass sie in allen Gesetzgebungsverfahren und ihren Verprobungen von den Auftragsverhältnissen mit / Analysen externer Beraternetzwerken abhängig sind. Der Bundestag, das US-Parlament, das EU-Parlament ... da entsteht nichts, dort wartet kein Potential auf, sondern es wird nur durch die Machthalterfiguren und durch für uns nachvollziehbare Geschichten simuliert.

Zu beobachten ist, dass die Reaktionszeiten sich im Hinblick auf hochfrequentierten Finanzmärkten, staatliche und private Zahlungsunfähigkeiten, der gegenwärtigen Kriege usw. beschleunigen. Deshalb führen die endlosen orgiastischen spektakulösen Kommunikationen auch ins Leere.

[[top]]

Die Überwindung des Statischen und des Bisherigen geht einher mit der Bewusstwerdung, dass die Idee einer Zentralmacht mit dem Aktivum verbandelt und somit nicht mit den Prinzipien der Schwingung und der Entsprechung allen Daseins vereinbar ist, gelingt nur in der Sprache der Hermetik mit der Wiederentdeckung des heraklitischen Ansatzes, dass alles schwingende Bewegung im ALLumfassenden Raum (Hermetik: ALL) des sich ausbreitenden Frequenzspektrums ist.

Dann nämlich offenbart sich die Wahrheit, dass sich die Netzwerke dieser Prinzipien bewusst sind, dass Korrekturphasen durch ihre Beratungen frühzeitig eingeleitet werden müssen, um danach weiterhin aktiver Teil einer zukünftigen Harmoniephase zu bleiben.

Wir kommen zu jedem Zeitpunkt gemäß dem Gesetz der Analogie aus der gedachten Monade der ursprünglichen Einheit der 'Eins' und schwingen letztendlich über 'Phi' = Φ als 'Nobelste aller irrationalen Zahlen' und gleichzeitig als absolutes Chaos wieder in die Einheit zurück.

[image]

Both sides are even. Wir sind nie aus der 1 (der hermetischen Umarmung) ausgebrochen, bleiben immer und ewig Teil dieser Umarmung. Und umgekehrt umarmen wir alles, führt uns die Reise zum innersten Geist schlussendlich zur äußersten Umarmung zurück. Geborgenheit. Die größtmögliche und kleinste Frequenz entspringt und kehrt sich derselben Nulllinie wegen zurück! Das haben wir alle gemein.

Die '1' = 'Eins' im Zähler und vor allem im Nenner - dem Teiler - in der Darstellung von Φ als Kettenbruch symbolisiert die sich in Einzelteile spalterisch, zerlegende und zerfasernde Einheit selbst und spiegelt die zunehmenden Dysfunktionalitäten, deren Lebensdauer wegen der Gesetze des Debitismus und der Machttheorie nur endlichen Charakter haben, in allen Bereichen des Finanziellen, Wirtschaftlichen, Gesellschaftlichen Politischen und Kulturellen des zivilisatorischen Systems wider. Die Einheit kann im Sinne der Hermetik als das ALL als unendliches lebendes Mind: Spirit = Reiner Geist gedeutet werden!

Genau so! Und nur die 0 ist streng genommen Nichtexistenz. Das Problem ist nur, dass die 0 unendlich viele Nachkommastellen hat. Das lässt sich also nur lösen, wenn man sich beim Ergebnis darüber einig ist, dass das Vorstellungsvermögen ab einer gewissen Stelle begrenzt wird. In der doppelten Buchhaltung reichen dafür bereits zwei Nachkommastellen aus. Woanders führt einen die fehlende Begrenzung früher oder später zur Unbestimmtheit.

Das Wassermannzeitalter steht für radikale Veränderungen, die auf einem Wandel des menschlichen Denkens begründet sind. Die Zeit des reinen Materialismus wird durch eine spirituelle Sicht der Dinge abgelöst. Damit einher geht die Einsicht, dass jede physische Form ursprünglich Energie ist.

Blickt man auf einen von Eis bedeckten Mittelmeerraum und ein regelmäßig von starken Niederschlägen überzogenes Afrika zurück, ergeben viele archäologische Funde einen tieferen Sinn. Auf einer Linie verliefen diese Verschiebungen auf der uns einprogrammierten Weltkarte nie. Ich bin eh der Überzeugung, dass wir mit unserer gegenwärtigen Kartographie der Welt falsch liegen, dass wir als Gesellschaft nicht im Ansatz dazu bereit sind die transzendente Natur des Weltenraumes und unserer Welt zu begreifen. Das Vorstellungsvermögen wird von kugelrunden und scheibenartigen Erdfantasien in einem unendlichen Raum begrenzt. Es ist unheimlich schwer, dem Gedanken an eine transzendente Insichgeschlossenheit (Geistigkeit) Platz zu schenken. Unabhängig davon, ob man an die perfekte Fantasiekugel mit ihren Polen, an eine in der Unendlichkeit schwebende Fantasiescheibe mit Eisrand oder eine noch größere und zyklisch von Eis überzogene Erde denkt (der Kartographie des Mondes wegen mit beidem vereinbar), von dem Gedanken an ein die Grenzen/Pole aufhebendes Zurücklaufen des Raumes in sich selbst (siehe Ernst Barthel) sind wir noch sehr weit entfernt.

Die Wurzeldarstellung von Φ harrt weiter der Deutung und Gruß - Ostfriese

Herzlichst,

Ashitaka

--
Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
die Welt im Innersten funktioniert.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung