Sie macht einen guten Job (aber nicht für Deutschland?)

Joe68, Freitag, 27.01.2023, 14:53 (vor 485 Tagen) @ Durran3405 Views

In Münster hat sie, vor dem internationalen Treffen mit z.B. US Aussenminister (ein auserwählter?), das Kreuz abgehangen, während jüdische Religionssymbole stehen blieben.
Dann wurde das Bismarckzimmer im Amt umbenannt, der Mann ist ja wirklich schon lange tot und immer weniger Menschen können damit was anfangen.
Schließlich wurden die Qualifikation für eine Amtskarriere verwässert (Auslandserfahrung, im Auswärtigen Amt, ist nicht mehr nötig).

So geht Deutschland in die Zukunft, man bzw frau merkt, das ist eine studierte Völkerrechtlerin, war sogar, nach eigener Aussage, Mitglied bei Unicef (gibt es nicht, aber egal, hört sich dafür sehr toll an) und hat auch ein Buch geschrieben (manche sagen, eher abgeschrieben).

Für ca 20% der Wähler ist sie super, Deutschland heute.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung