Jetzt prüfen wir mal, ab du ein wirklich so guter Christ bist, wie du es immer darstellst

Mephistopheles, Datschiburg, Sonntag, 25.09.2022, 20:43 (vor 124 Tagen) @ helmut-11177 Views

Die Rumänen (vielleicht auch manche in Deutschland) haben das in abgewandelter Form beibehalten. Bettelt irgendwo vor der Kirche ein Zigeunerkind, dann werfen sie ihm was zu. Das sind dann nach der Orthodoxie die guten Taten, die wieder manches auswetzen. Dafür können sie dem Nachbarn am nächsten Tag wieder vor die Haustüre kacken. Dass sie auf diese Art die organisierte Kriminalität unterstützen und zusätzlich dem Kind schon früh einlernen, dass man auch ohne Arbeit leben kann, das kapieren sie nicht.

Wann hat eingentlich Jesus Christus nach dem Zeugnis der Bibel jemals gearbeitet, um sich seinen Lebensunterhalt zu verdienen?

(Mohammed war wenigstens Kaufmann)

Zum anderen Thema: Ich bin zwar katholisch getauft, aber schon lange kein eingefleischter Katholik mehr.Ich bin Christ. Das ist übergeordnet und m.E.n. der richtigere Weg. Da wir in unserer engsten Familie sowohl katholisch, evangelisch und auch orthodox gemischt sind, habe ich keinerlei Berührungsängste mit irgendwelchen Liturgien.

Wenns mir danach ist, dann gehe ich in die eine Kirche oder in die andere, - das ist mir egal. Wenn ich zur Kommunion in die kath. Kirche gehe, dann gehe ich mit Sicherheit nicht vorher zum Beichtstuhl, sondern habe die Beichte beim evangelischen Gottesdienst absolviert, da geht das viel eleganter. Zweimal beichten mus man ja nicht. Sind noch einige andere Dinge, die da ineinander spielen, wenn man Kontakt zu allen drei Konfessionen hat.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung