Deutschland importiert ab 2023 monatlich 230.000 Tonnen Diesel aus Abu Dhabi

Plancius, Sonntag, 25.09.2022, 20:24 (vor 661 Tagen) @ Mirko22207 Views

Quelle:

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/scholz-golfstaaten-katar-vae-energie-100.html

Das bedeutet doch im Umkehrschluss, dass man die beiden ostdeutschen Raffinerien in Schwedt und Leuna, die an der russischen Drushba-Pipeline hängen, bereits abgeschrieben hat.

Die Emirate haben auch ab 2023 eine Reihe an LNG-Ladungen exclusiv für die BRD reserviert.
Dann ist unsere Gasversorgung ja fürs erste gesichert.

Ob wir aber auch über die Schiffskapazitäten haben, das Gas zu uns zu transportieren und LNG-Terminals mit genügend Kapazität bereitstehen, wird jedoch nicht mitgeteilt.

Dass es technisch machbar ist, uns von russischem Gas und Öl abzukoppeln, habe ich niemals bestritten. Es ist aber eine Frage des Preises. Und der wird immens hoch sein, so dass wir auf Dauer verarmen. Sowohl die deutschen Haushalte infolge hoher Energiekosten als auch steigende Arbeitslosigkeit durch den Verlust unserer Wettbewerbsfähigkeit.

Je mehr Scholz und Habeck durch die Welt touren und langfristige Verträge über die Lieferung von LNG, Öl und Wasserstoff abschließen, desto mehr Pflöcke werden eingerammt, die unsere Armut auf Dauer verfestigen. Ich weiß echt nicht, wie das Ruder selbst nach einem Regierungswechsel aufgrund der langfristigen Dauer der Verträge jemals wieder umgerissen werden kann. Vielleicht wäre eine Okkupation unseres Landes durch Russland für uns noch die beste Möglichkeit aus dem ganzen Schlamassel wieder rauszukommen.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung