Wen wundert es?

Martin, Samstag, 24.09.2022, 17:50 (vor 68 Tagen) @ Mirko22963 Views

Die Ausschussarbeit war sehr zeitintensiv. Wenn Füllmich der erfolgreiche Anwalt war, den gewesen zu sein er andeutete, dann wäre es verwunderlich, wenn er zwei Jahre ohne gewohnte Tantiemen zu arbeiten bereit war. Mit Farm und Frau in den USA hat man nun mal Kostensenken. Füllmich hatte anfangs als Motiv für sein Engagement vorgetragen, dass dies der dringende Wunsch seiner Frau gewesen sei. Da musste sich auch Frau Fischer mal die Frage stellen, ob diese hehre Einstellung zwei Jahre halten würde. Sie selbst lebt möglicherweise auch von eigenem Vermögen, ob Füllmich aus dem vollen schöpfen konnte, wusste sie nicht. Es war naiv, auf Kontrollen der Gelder zu verzichten.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung