Das was ich befürchtet habe ist eingetreten: Es qualmt und stinkt, schlimmer als zu DDR Zeiten.

Plancius, Freitag, 23.09.2022, 21:25 (vor 72 Tagen) @ Joe683291 Views
bearbeitet von Plancius, Freitag, 23.09.2022, 21:33

Heute ist wohl der erste Tag, wo die meisten Leute ihre Öfen angeworfen und zu Heizen begonnen haben.

Wir haben eine grüne Regierung und die Luft ist zum Schneiden dick. Es qualmt aus vielen Schornsteinen und es stinkt schlimmer als ich es noch aus DDR Zeiten kenne.

Genau das habe ich befürchtet. Die Leute heizen aus Kostengründen statt mit sauberem, russischen Erdgas mit Festbrennstoffen aller Art, einschließlich Müll und allem was brennt.

Zudem können die meisten Leute nicht heizen. Sie füllen ihre Öfen, machen aus Bequemlichkeit die Klappe zu und das Feuer schwelt mit wenig Luftzufuhr so vor sich hin und es qualmt und qualmt. Dann noch die falschen Brennstoffe, wie feuchtes Holz, lackiertes Holz, getränktes Bauholz, Spanplatten und Lumpen sowie Plastik aller Art. Dass damit Phenole, Dioxine und weitere giftige Gase freigesetzt werden, kümmert dabei niemanden.

Die vielen Kinder, die in der DDR unter PseudoKrupp gelitten haben, sind mir noch gut in Erinnerung. Viele Kinder werden wohl in den nächsten Jahren wieder unter PseudoKrupp leiden.

Wenn denn sich denn die Heizkosten im erträglichen Rahmen halten würden, wie etwa bis 2010, bräuchte das alles nicht zu sein. Danke Ampel + CDU, dass ihr uns solche Zustände beschert habt!

Die schöne Zeit der 90er und 00er Jahre ist jetzt wohl endgültig vorbei, wo wir uns auch im Winter an sauberer Luft erfreut haben.

Gruß Plancius

--
Der Königsweg zu neuen Erkenntnissen ist nach wie vor der gesunde Menschenverstand.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung