Aus diesem Blickwinkel hab ich das noch gar nicht angeschaut ....

NST ⌂, Südthailand, Donnerstag, 22.09.2022, 12:29 (vor 70 Tagen) @ helmut-11819 Views
bearbeitet von NST, Donnerstag, 22.09.2022, 12:44

O.k., Deutschland könnte eigentlich ruhig schlafen, was die Strompreise betrifft. Sieht man ja klar aus diesem Bild:

Ich komm aus dem Kopfschütteln nicht mehr heraus.

[image]

Frau sagte, ab nächsten Monat steigen in TH die Strompreise von 3,5 B nach 4 B rund 15%.

Halt! 200KWh dafür arbeitet man in Rumänien 12 std. - da ist ja noch eine Menge Luft.
Hier in TH nach altem Preis wäre das 700 B - das entspricht 2x8 std Mindestlohn, also 2 Tage Arbeit. Der Mindestlohn soll auch angehoben werden .... so bleibt es in Zukunft etwa beim gleichen Verhältnis.

D mit 3,8 std. dort kann also der Preis um Faktor 4 steigen, dann erst wären wir auf Augenhöhe. Wie man beobachten kann, ist alles auf dem richtigen Weg. Die Sonderrabatte der Ex-Kolonialländer fallen auf breiter Front.

Ihr nennt das Wohlstandsverlust, ich nenne das Gerechtigkeit. Gleiche Arbeit, gleich viel Strom!

Jetzt kommen wir zu den Zuschlägen, wegen Kriegsbeteiligungen ..... mal schauen, wie hoch der angesetzt werden muss .... Waffen produzieren kostet CO2 ..... kann man nur hoffen, der Zuschlag schmerzt ordentlich.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung