Sehr eindrucksvolle Erklärung. Danke!

helmut-1, Siebenbürgen, Donnerstag, 22.09.2022, 11:47 (vor 76 Tagen) @ Eugen A. Tagpfau1496 Views

Musste mir das zweimal durchlesen, um das einsortieren zu können, um mich einsortieren zu können.

Demnach bin ich bürgerlich, wie das aus der Beschreibung hervorgeht. Schön. Wahrscheinlich stimmt das auch, wenn man einige meiner Angewohnheiten als "bürgerlich" einstuft.

Die da wären:

- Anruf bei den Wasserwerken, wenn ich feststelle, dass da ein Wasseraustritt aus einem Loch aus dem Asphalt erfolgt.
- Anruf bei der Kommunalpolizei, wenn ich feststelle, dass da ein Kanaldeckel so schräg steht, dass sich ein Autofahrer beim Überfahren, wenn er das nicht rechtzeitig erkennt, vermutlich die Ölwanne beschädigt.
- Anruf bei der Ambulanz, wenn einer auf dem Trotuar bewegungslos herumliegt, selbst auf die Gefahr, dass er eigentlich nur total besoffen ist.

Ist das bürgerlich? Ich war der Meinung, das ist schon revolutionär, weil es meinen anderen Mitbürgern am A. vorbeigeht.

Dein letzter Satz ist wahrscheinlich realistisch.

Aber der Vorspann mit den Jugendlichen bestätigt eigentlich nur das, was Kaladhor in seine dritte Gruppe eingeordnet hat.

Ich spreche viel mit der Jugend. Dauernd registriere ich das immer mehr abnehmende Allgemeinwissen. Da sitzen zwei Mädels in der Spätsommersonne auf einem Treppenabsatz auf dem Gehweg. Pause zwischen den Stunden, es dreht sich um Schüler des Gymnasiums neben uns. Die eine zittert. Ich frag sie, ob sie weiß, warum sie zittert. Sie weiß es nicht. Weil es kalt ist, hat sie gesagt. Ich habe sie gefragt, ob sie weiß, welchen Effekt Nikotin und Alkohol auf die Blutgefäße hat. Sie wusste es nicht.

Drauf habe ich ihr erklärt, dass Nikotin die Blutgefäße verengt und Alkohol die Blutgefäße erweitert. Zumindest temporal. Deshalb friert man, wenn man bei niedrigen Temperaturen raucht, und wenn man einen Schnaps trinkt, wirds gefühlsmäßig wärmer. Wirklich? Fragten die Mädels.

Ja, Herrschaften, - wenn die Kinder in der Schule systematisch dumm gehalten werden, - dann ist die Antwort auf die Frage einfach, warum sie nicht gegen die aktuellen Zustände protestieren und demonstrieren. Aber vermutlich ist das von langer Hand seit langer Zeit geplant. Mit der Politik, die heute exerziert wird, kann man nur noch die Dummen und Unwissenden beeindrucken.

Meine ich halt.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung