Russ. Westdevisen befinden sich vorzugsweise bei den ZBs in Drittländern .. [edit]

Beo2, NRW Witten, Donnerstag, 22.09.2022, 10:11 (vor 70 Tagen) @ Rheingold1377 Views
bearbeitet von Beo2, Donnerstag, 22.09.2022, 10:29

Und ausgerechnet diese Euro und Dollar, die der staatlichen Zentralbank Russlands gehören, sollen nicht eingefroren werden können? Das ginge ja nur, wenn sie physisch in Geldspeichern auf russischer Erde stehen.

Habe doch bereits vorhin geschrieben :

-> Sie kann sich solche Devisenkonten auch bei den ZBs in Drittländern halten .. wenn dort der russ. Rubel nachgefragt wird.

Also, die Devisen der russ. ZB befinden sich von nun an vorzugsweise auf ihren Fremdwährungskonten bei den ZBs (= Forderungen) in Drittländern, die Russland (noch) nicht sanktionieren .. und können dort jederzeit zu Gunsten ihrer Kunden abgerufen werden. Und davon gibt es eine ganze Menge.

Richtig ist aber auch, dass die Geld- und Geschäftspolitik der russ. ZB "nicht einfacher" geworden ist. Sie muss ihre Wege und Verfahren neu anpassen .. und auf Drittländer ausrichten. Wie gut das gelingt, bleibt abzuwarten.
Beo2


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung