Ein Schauspieler muß vor Gericht – Gil Ofarim und der unsichtbare Stern.

nereus, Donnerstag, 22.09.2022, 08:10 (vor 76 Tagen)3010 Views

Wer hätte das gedacht?

Gil Ofarim behauptete, in einem Hotel antisemitisch beleidigt worden zu sein – doch es gibt Zweifel daran. Ab Oktober wird ihm wegen des Vorwurfs der falschen Verdächtigung und der Verleumdung der Prozess gemacht.
Gil Ofarim muss sich ab 24. Oktober wegen falscher Verdächtigung und Verleumdung vor Gericht verantworten. Das Leipziger Landgericht ließ die entsprechende Anklage der Staatsanwaltschaft nach eigenen Angaben unverändert zu und setzte eine Hauptverhandlung an.

Quelle: https://www.spiegel.de/panorama/justiz/gil-ofarim-muss-sich-ab-oktober-in-leipzig-vor-g...

Der Rechtsstaat funktioniert manchmal noch.

Der neue Anwalt von Gil Ofarim fürchtet derweil einen »Schauprozess« gegen den Musiker.
»Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass die Leipziger Justiz hier einen Schauprozess anstreben könnte, nicht ausschließbar aus politischen Gründen«, sagte Alexander Stevens der Nachrichtenagentur dpa in München.
Er hat nach eigenen Angaben mit seiner Kanzlei die Verteidigung Ofarims übernommen.

Quelle: https://www.spiegel.de/panorama/justiz/gil-ofarim-neuer-anwalt-fuerchtet-schauprozess-a...

Nun ja, die Aufgabe einer Verteidigung ist es den Mandaten raus zu pauken.

Aber in der Tat, der Zeitpunkt des Gerichtstermins steht unter keinem guten Stern.
Wenn sich der Frust über die Berliner „Fachabteilungen zu Energie- und Politikfragen“ entlädt, kann da schnell eine ganz andere Tür geöffnet werden, die besser zu bleiben sollte.
Vermutlich riechen da bestimmte Kreise schon den Braten, um die Proteste zu de-legitimieren.
Wir wissen ja, wie das geht, nicht wahr?

[image]

Quelle: https://afd-bielefeld.de/aktuelles/2019/08/jetzt-amtlich-hitlergruss-provokateur-in-che...

Irgendeine arme oder dumme Marionette findet sich immer, gell Nancy?

mfG
nereus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung