Amüsant, wie Du das beschreibst

helmut-1, Siebenbürgen, Donnerstag, 11.08.2022, 05:17 (vor 116 Tagen) @ solstitium475 Views

Kann natürlich ein Zufall, resp. auch ein Einzelfall sein. Aber es gilt generell, dass die Ukrainer finanziell gut gestopft sind, die da über die Grenze kommen. Die meisten sind sich auch ganz komisch vorgekommen, als sie nach dem Eintritt auf rumänischen Boden Zelte gesehen haben, wo man Lebensmittel verteilt hat. Sie hatten ja Dollars und Euro bei sich, womit sie sich alles kaufen konnten.

Grenzkontrollen oder Beschlagnahmung von Bargeld, solange es nicht in schwindelnde Höhen ging und in den Koffern statt Kleidern nur mehr Geld drin war, gab es in der Regel nicht. Die in der Ukraine brauchen die Lebewnsmitteln. Deshalb fahren auch so manche freikirchliche Organisationen regelmäßig rüber und bringen denen was.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung