Nun ja, ich hab da eben eine andere Einstellung für Mitteilungen

helmut-1, Siebenbürgen, Dienstag, 09.08.2022, 21:00 (vor 115 Tagen) @ Broesler1490 Views

Das liegt u.a. auch daran, dass es mir schon passiert ist, dass ich irgendwas verbreitet habe, was ich für bare Münze genommen habe und es hat sich als Ente herausgestellt.

Aber zu Deinem Beitrag:

https://www.cbsnews.com/video/arming-ukraine-cbs-reports/

Beim Anklicken kommt das:


The page cannot be found

The page may have been removed, had its name changed, or is just temporarily unavailable.

Meine Zweifel kommen auch daher, weil ich schon so manches bei geopolitical gelesen habe, was ich dann in den Mülleimer stecken konnte.

Nun gebe ich selbst was ins Suchfeld hinein:

Arms deliveries from the USA only partially arrive in Ukraine

Dann kommt diese Meldung:

https://www.pbs.org/newshour/world/u-s-pledges-largest-ukraine-arms-delivery-yet-with-1...

Aber von cbs kommt da gar nichts dazu, auch nicht von anderen Medien, die diese Aussage erhärten.

Meine Meinung:

Wenn da was dran wäre, dann hätten das auch schon andere Medien aufgegriffen. Auch US-Kanäle, aber auch Russian-today, oder auch ukrainische Medien, die dann gerne die Schuld dafür bei anderen suchen. Wo man auch oft Bestätigungen für gewisse Meldungen findet, das ist Veterans today, - aber auch dort ist nichts zu finden.

Wenn Du meine Nachfrage so interpretierst, dass es Kritik an Deiner Person wäre, dann liegst Du falsch. Ich wollte nichts anderes als den Wahrheitsgehalt der Meldung abklopfen. Zu vieles habe ich in den Jahren seit 2015 in den Medien gelesen, was sich später - oder sogar innerhalb kurzer Zeit - als Unsinn herausgestellt hat.

Wenn ich in einem Medium lese, dass man sagt, die Sonne gehe morgens im Osten auf, dann überprüfe ich das. Zumindest, warum die Zeitung das so schreibt. Soweit bin ich heute.

Also, krieg nichts in den falschen Hals!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung