Mit gehörig Invest geht alles bewohnbar. Auch ein Mythos? Zum Glück gibbet Abermilliarden für Sarkophage.

Wayne Schlegel, Dienstag, 09.08.2022, 16:57 (vor 115 Tagen) @ Mephistopheles1461 Views

Effekt: man vergiftet damit ganze Landstriche und die sind auf viele Jahrzehnte hinaus erstmal unbewohnbar, dazu ist noch das Grundwasser versucht und in die Luft geht auch einiges und dann strahlts überall auf dem Globus = Schuß ins eigene Knie.


Der Mythos betrifft nur die, die davon gelesen haben. Auf Tiere, die nicht lesen könen, hat der Mythos von der Unbewohnbarkeit keine Auswirkungen.

Es war schon immer so, seit es Lebewesen gibt, dass nur eine verschwindend kleine Minderheit der Nachkommenschaft das Erwachsenenalter erreichte

https://www.google.de/search?q=tiere+tschernobyl+heute&source=lnms&tbm=isch&...

Gruß Mephistopheles

Wenn man analog Abermilliarden für Tschernobyl-Sarkophage ein paar Billionen für ein Monddomizil aufwenden würde, gäbe es auf dem Mond auch eine Art von Bewohnbarkeit.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung