Deine Aussage ist der Hammer

Ankawor, Montag, 08.08.2022, 18:11 (vor 116 Tagen) @ Kontributor2912 Views

Im Rahmen einer Nebentätigkeit mit einer in Brüssel sesshaften NGO im Sicherheitsbereich erfuhr ich von den Vorstandsmitgliedern, dass es eine Studie im Auftrag des THW (meine ich zumindest) gibt, die in einem Tresor fest verschlossen nur ganzen drei Personen zugänglich gemacht wurde. Mit einer dieser Personen sprach ich darüber, was passiert, wenn Deutschland von einem mehrtägigen Black-out heimgesucht wird. Aussage: Es wird kein Stein mehr auf dem anderen bleiben. Die Folgen sind so katastrophal, dass man alles tue, dass die Inhalte dieser Studie niemals öffentlich werden. Das Problem sind eben nicht nur die sozialen Unruhen oder Hungersnöte, die eintreten werden, sondern auch der Zusammenbruch von Versorgungsstrukturen (auch Lieferketten und dgl.), die Jahre, wenn nicht Jahrzehnte, benötigen, um wiederaufgebaut zu werden.

Hallo Kontributor,

ich kenne dich nicht und kann deine Glaubwürdigkeit nicht beurteilen, und möchte sie keinesfalls bezweifeln.

Aber wenn das, was du das sagt, Tatsache ist, übersteigt das noch die Aussagen von Stefan von Outdoor Chiemgau. Wenn man (oder ich) logisch denkt, ist der Blackout unvermeidbar, ebenso wie ein platter Reifen oder eine sonstige Autopanne oder ein Computerabsturz oder ein Hagelschlag unvermeidbar ist. Irgendwann kommt es ganz sicher.

Und wenn das den denkenden und technisch gebildeten Regierungsberatern klar ist, und die das auch den nicht denkenden Sprechpuppen in Berlin flüstern, verbringen die wahrscheinlich mehr Zeit mit beten als mit regieren.

Natürlich geht es danach weiter. Aber man sollte daran arbeiten, sicherzustellen, dass man zu denen gehört, die übrig bleiben. Deagel wird immer besser verständlich.

Gruß
Ankawor


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung