OSS birgt offenbar massive Probleme

stocksorcerer, Montag, 08.08.2022, 07:52 (vor 59 Tagen)4086 Views

Meine Frau hat dort schon oft bestellt und ist über diesen Passus gestolpert. Auch woanders kriegt man immer mehr mit, dass bürokratische Hürden den Menschen Mittelständlern und kleinen Betrieben das Leben schwer machen. Und wenn es dazu führt, dass ein solcher Passus auf dem Editorial einer Seite erscheint, dann ist das echt bedenklich. Ich frage mich dabei, ob auch so etwas beabsichtigt ist von den Parasiten, die in der EU die Regeln vorgeben!


"LIEBE KUNDEN AUS DEM EU-AUSLAND,

WIR HABEN EINE GANZ SCHLECHTE NACHRICHT: WIR LIEFERN NICHT MEHR NACH - BELGIEN, BULGARIEN, DÄNEMARK, ESTLAND, FINNLAND, FRANKREICH, GRIECHENLAND, IRLAND, ITALIEN, LETTLAND, LITAUEN, LUXEMBURG, MALTA, NIEDERLANDE, ÖSTERREICH, POLEN, PORTUGAL, RUMÄNIEN, SCHWEDEN, SLOWAKEI, SLOWENIEN, SPANIEN, TSCHECHISCHE REPUBLIK, UNGARN, ZYPERN!

DAS "VEREINFACHTE" OSS-VERFAHREN ZWINGT UNS UNGLAUBLICH KOMPLIZIERTE UMSATZSTSEUERREGELUNGEN AUF, DIE ERSTELLUNG UMSATZSTEUERFREIER RECHNUNGEN UND DIE MELDUNG DIESER RECHNUNGEN BEIM BUNDESZENTRALAMT FÜR STEUERN.

DA WIR DIESEN BÜROKRATISCHEN IRRSINN PERSONELL UND ORGANISATORISCH NICHT LEISTEN KÖNNEN, SEHEN WIR UNS GEZWUNGEN, LIEFERUNGEN INS EU-AUSLAND AB SOFORT EINZUSTELLEN.
WIR BEDAUERN DIESEN SCHRITT AUßERORDENTLCH, SEHEN ABER DERZEIT KEINE ANDERE MÖGLICHKEIT, MIT DIESER NEUEN REGELUNG UMZUGEHEN.
"


https://www.behawe.com/

Lieben Gruß
stocksorcerer


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung