Angeblich sind schon 70% des Farmlandes der Ukraine an jene verkauft

Konstantin ⌂, Waldhessen, Sonntag, 07.08.2022, 22:36 (vor 48 Tagen) @ Olivia2465 Views

Ich kenne mich vor Ort nicht aus, aber diese zwei Texte fand ich bei Telegram:

Im Jahr 2014 hat die Ukraine 17 Milliarden von der Weltbank (IWF) geliehen. Im Gegenzug musste sie das Verbot des privaten Grundbesitzes im Land aufheben. Seitdem haben Monsanto, BlackRock und Vanguard mehr als 20 Millionen Hektar oder 70 % des gesamten ukrainischen Ackerlands gekauft.
Quelle: https://t.me/fufmedia/48957

Drei grosse amerikanische multinationale Konsortien kauften 17 Millionen Hektar der ukrainischen landwirtschaftlichen Flächen. Zum Vergleich: In ganz Italien gibt es 16,7 Millionen Hektar Ackerfläche. Es stellt sich heraus, dass drei amerikanische Unternehmen in der Ukraine mehr nutzbares landwirtschaftliches Land gekauft haben, als es in ganz Italien gibt.
Die gesamte Fläche der Ukraine beträgt 600 000 Quadratkilometer, 170 000 Quadratkilometer wurden aufgekauft.
Was sind das für Unternehmen?
Cargill, DuPont und Monsanto - das letzte Unternehmen ist offiziell deutsch-australisch, aber mit amerikanischem Kapital. Ihre Hauptaktionäre sind die amerikanischen Vanguard, BlackRock und Blackstone.
BlackRock ist ein Fonds, der ein Vermögen von 10 Billionen Dollar verwaltet, Vanguard verwaltet 6 Billionen Dollar, Blackstone 881 Milliarden. Unternehmen, die die Zukunft der Zivilisation gestalten.

Quelle: https://t.me/Vivoterra/27115

Viele Grüße
Konstantin

--
"Die wichtigsten Bücher für Herz und Seele: Anastasia"


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung