Die, die im (alten) Forum mitgelesen und auch mitgedacht haben, wissen Bescheid

Mephistopheles, Datschiburg, Sonntag, 07.08.2022, 16:08 (vor 48 Tagen) @ Dieter1614 Views
bearbeitet von Mephistopheles, Sonntag, 07.08.2022, 16:14

owT

Die Diskussion ging damals darüber, dass ein Lohnarbeiter kein Interesse an Kindern hat. Bereits im 19. Jh. gab es Studein darüber, warum sich die proles nicht fortpflanzen.

Eigentlich schon seit der Römerzeit, da sich herausstellte, dass Sklaven und Sklavinnen kein Interese hatten an Kindern und somit zum Geburtendefizit des Imperium Romanum beitrugen.

(Dabei muss man wissen, dass der "freie" Industriearbeiter, ein Sklave (weisungsgebunden) auf Zeit, soziologisch der direkte Nachfahre des römischen Sklaven ist. Gab es das ganze Mittelalter nicht. [s.a.meine Signatur]).

Als Ursache wurde die Eigentumslosigkeit herausgearbeitet. Die absolute Kinderfeindlichkeit der 2ZKB-Wohnung (daran wird auch China zugrundegehen). Die Wunschvorstellung der 3-Kinder-Familie der KPCh wird eine Wunschvorstellung bleiben.
Kinder brauchen mindestens einen Hof mit vielen Nebengebäuden und vielen frei herumlaufenden Tieren, um sich zu entwickeln. Oder gleich einen Wald. Am besten noch einen See, Bach, oder Teich.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung