Ich möchte dir ja deine gute Laune nicht verderben..... aber: du hast doch eine Firma, nicht wahr? Die EU hat bereits vor Jahren entsprechende Gesetze verabschiedet,

Olivia, Sonntag, 07.08.2022, 14:17 (vor 58 Tagen) @ Dieter1889 Views

nach denen sie im Krisenfalle alles möglche beschlagnahmen kann. Und falls es WIRKLICH zu einer solchen Krisensituation kommen sollte (überzeugt bin ich noch nicht davon), dann werden die alles Mögliche beschlagnahmen. Dein Vorteil: Du kannst nach Portugal ausweichen. Nachteil: Du weißt nicht, was denen dann durch den Kopf geht und wie die im Krisenfall plötzlich auf "Ausländer" reagieren.

Hier meine ich jetzt gesetzlich geregelte, staatliche Zugriffe, die die Unterstützung der gesamten (mittellosen) Bevölkerung haben. Die andere Option, die du hast: Dich weit in die "Prärie" zurückziehen, wo man weder dein Holzverbrennen noch deinen Dieselverbrauch hören oder riechen kann.
Ich habe mich seinerzeit SEHR gewundert, wieso die EU es für nötig hält, solche Gesetze zu erlassen. Das war einige Zeit nach der "Finanzkrise".

Hoffen wir mal, dass es zu solchen Situationen nicht kommt. Die Gesetze sind aber bereits SEIT JAHREN vorhanden. Auch seit Jahren vorhanden sind Gesetze, die das Thema "finaler Schuß" im Zusammenhang mit Anführern von "gewalttätigen Demonstrationen" behandeln. Alles EU-weit.

Den Leuten, die das Ganze im Hintergrund orchestrieren sind sowohl das "Mindset" der städtischen/vorstädtischen Bevölkerung als auch das "Mindset" der ländlichen Bevölkerung bekannt.
Die "Macher" haben wenig Ähnlichkeit mit den "Darstellern". Es erscheint z.B. als äußerst unwahrscheinlich, dass ein Soros (nur als Beispiel) eine Frau Baerbock in die oberen Hirachieebenen seiner Unternehmen lassen würde. Das Gleiche gilt für viele andere Politiker. B. ist nur die bisher beste Demonstration (neben Biden natürlich).

Wenn du wissen willst, wie konsequent das durchgezogen wird, dann denke an:
- Den Umgang der "Ordnungshüter" (ich sage nicht Polizei) mit den Gelbwesten
- Den Rufmord, den alle "Anti-Corona-Maßnahmen-Demonstranten" inzwischen erlitten haben
- Rufmord, Kündigungen, finanzielles Ruinieren von international bekannten Ärzten, die kritisch zu dem Thema berichteten.
- kann beliebig weitergeführt werden.....

Das Ganze muß man leider ernst nehmen...... und so gut es eben geht schauen und helfen, dass es zumindest im engen Familien-/Freundeskreis NICHT eskaliert. Du kannst ja im Geiste die ganzen bisherigen "Opfer" einmal Revue passieren lassen. Das waren alles Leute, die sich "stark" fühlten. Schau dir dazu die ganzen Kriege der letzten Jahrzehnte an und was mit den Kriegsschauplätzen und den Menschen dort passierte.
Geopolitik schlägt im Zweifelsfalle Menschenrechte, schlägt im Zweifelsfalle "Gerechtigkeit" ..... oder das, was die Leute dafür halten.

Wir können nur hoffen, dass die Dinge nicht so heißt gegessen werden, wie sie derzeit gekocht werden..... und schauen, dass wir warme Füße und einen kühlen Kopf behalten.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung