Blackout vermeiden oder Lernen durch Schmerzen

paranoia, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Sonntag, 07.08.2022, 08:54 (vor 49 Tagen) @ Dieter2784 Views

Hallo Dieter,

ich habe zwar auch einen Dieselgenerator, aber das ist kein hochwertiges Produkt und der holt selbst die Oma aus dem Koma mit seinem Lärm - und dann kommen auch noch die ganzen Motten.
Die schönen isolierten Aggregate habe alle viel zu viel Leistung und Leerlaufverbrauch, denn ich halte es mit Saurugg und Forist Blut-Svente - Leben auf Minimalniveau! Für das Minimalniveau brauche ich ziemlich wenig Leistung.

Wenn man Bauer ist, kann man - wenn die Dieselvorräte reichen - auch ein billiges 6 KW-Aggregat laufen lassen, weil es sowieso niemand hört.

Es gibt mutmaßlich zwei Fraktionen, die einen, die den Blackout vermeiden wollen, und die anderen, die ein bisschen Blackout wollen.

Wenn die Republik im Chaos versinkt, wer wollte denn dann der Öffnung von Nordstream II widersprechen - zumal die Verdichter dieser Pipeline doch alle brandneu sind! [[top]]

Hier noch einmal die wichtigsten Verbraucher daheim, der Durchlauferhitzer ist nicht zwangsläufig vorhanden, bzw. elektrisch betrieben:

Durchlauferhitzer Stufe 1: 9 kW
Durchlauferhitzer Stufe 2: 18 kW
Herd: ca 1,5 kW pro Platte, potenziell > 6 kW (inklusive Backofen)
Waschmaschine: ca 3,3 kW (davon 3 kW nur Heizung bei mir)
Staubsauger: 1kW - 1,5 kW
Tauchsieder: 1kW

Dagegen verbraucht ein moderner Laptop circa 20 W und eine moderne LED-basierte Stirnlampe ca 2 W.

Die höchste Leistung wird dem Netz an einem Arbeitstag im Januar und Februar am Nachmittag bis Abend abgefordert.

Wenn also 10% der wahlberechtigten Bevölkerung (60 Mio., Gesamteinwohner 80 Mio) bei einer Wahlbeteiligungsquote von 75%, also rund 4,5 Mio. Bundesbürger spätnachmittags auf die Idee kommen, dass Vater seine Durchblutung steigern sollte, Mutter währenddessen das Essen auf dem Herd kocht und gleichzeitig die Bude saugt, kommt es zum Schwur und wir werden sehen, wie souverän die Republik wirklich ist.

Fällt die Prüfung negativ aus, hilft nur noch Übersiedlung nach Russland und Bitte beim Föderationschef um Einrichtung einer autonomen deutschen Oblast nach Sicherheitsprüfung - Wokies müssen in Deutschland bleiben.
Warum sollte uns der Föderationschef dieses Anliegen verweigern? Eine autonome jüdische Oblast gibt es doch auch...

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung