Die Industrie kann aber nennenswert nur den Energieverbrauch senken, indem sie kollabiert.

eesti, Schwedt und Cranz(Ostpreußen), Freitag, 05.08.2022, 16:14 (vor 62 Tagen) @ Otto Lidenbrock3612 Views

Und wer kann, der wird dann eben sein Werk abmontieren und neu in einer Gegend auf die Fundamente schrauben, die niedrige Energiekosten versprechen, dauerhaft.
Und schon sind wir wieder beim bösen Russen, den Golfstaaten, Australien, oder auch Nigeria oder die USA.
Europa schafft sich als Wirtschaftsstandort schleichend ab.
Wer dann noch die hohen Basiskosten und die Asyl- und allgemein die Sozialindustrie ernähren soll?
Das wird die große Frage, denn für den Import von Futtermitteln und anderen Rohstoffen wird uns dann das Geld fehlen. Die Erträge werden eh zurück gehen, weil wir uns den Dünger nicht mehr leisten können.
Man kann nicht alles retten.
Irgendwen und irgend etwas werden wir schlachten müssen.
Und nicht vergessen, das passiert jetzt alles nicht zufällig, nahezu alles wäre lösbar, wenn man nicht ein faschistoides Regime mit äußerst fragwürdiger Kriegstaktik hofieren würde.
Die großen Spieler haben für die jetzige Situation viel Geld investiert und sie ernten jetzt.
Ohne die deutsche Industrielokomotive sehe ich keine Zukunft für die EUdSSR.

--
MfG
LR

Alles ist ein Windhauch.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung