Deine These "USB-Akku hat Frequenz Null" passt nicht ganz

paranoia, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Mittwoch, 03.08.2022, 13:17 (vor 55 Tagen) @ DT1238 Views

Hallo DT,

zwar sieht der USB-Ausgang mit seinen 5 Volt Gleichspannung aus wie - Gleichspannung :-) - aber in Wirklichkeit ist es ganz anders...

Der typischerweise darin verbaute Lithium-Ionen-Akku verfügt über eine Nennspannung von 3,7 Volt und wird maximal auf 4,2 Volt, manche Modelle auch auf 4,3 Volt geladen.

Woher kommen nun die 0,7 Volt Differenzspannung zu 5,0 Volt?!

Hinter dem Akku befindet sich ein Schaltregler. Das ist eine Konstruktion, die unter Zuhilfenahme einer Spule, einer Diode und eines Kondensators die 5 Volt erzeugt und glättet. Zum Schaltregler gehört typischerweise ein Schaltregler-IC und das schaltet diese Konstruktion ein und aus um die Spannung bei 5V zu halten.

Schaltregler-ICs beginnen geschätzt bei 50 kHz, können aber auch in den MHz-Bereich gehen - dann können die Bauteile kleiner und billiger ausgelegt werden.

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung