Doch, es wurde inzwischen begriffen ..

Beo2, NRW Witten, Dienstag, 02.08.2022, 13:52 (vor 56 Tagen) @ Mephistopheles1030 Views
bearbeitet von Beo2, Dienstag, 02.08.2022, 14:17

Das ist reinster Marxismus. G - W - G`. Der "`" ist der Profit. (wo allerdings das zusätzliche Geld herkommen soll, hat Marx und keiner seiner Adepten nicht begriffen.

Das ist richtig .. und trifft gleichermaßen auf den ZINS wie auch auf die übrigen monetären Profite (Rendite) aller Art zu.

Das wurde erst durch den Debit >[-ismus geklärt !? - Anm.v. Beo2]

Nein, wurde es nicht.
Die Altdebitisten haben nicht begriffen, dass einer gesunden VW die Neuschuldner prinzipiell niemals ausgehen können oder müssen. Warum nicht : Weil die Altschuldner, die bereits ihren Kredit (samt Zins) getilgt haben, prinzipiell wieder als Neuschuldner zur Verfügung stehen = Prinzip Fahrradkette:

Warum kann man mit einer 1,4 Meter langen Fahrradkette (= Schuldnerkette) Zehntausende Kilometer auf dem Fahrrad (= VW) zurücklegen ? Weil sie GESCHLOSSEN ist.

Außerdem, altersbedingt ausscheidende Altschuldner (Kettenglieder) werden im laufenden Betrieb durch jungen Nachwuchs ersetzt. Die Kette wird also laufend erneuert.

Und weiter: Kredite werden weder "alle gleichzeitig aufgenommen", noch "gleichzeitig getilgt" .. ganz ähnlich, wie es auch bei der Fahrradkette der Fall ist : Sie sind alle gegeneinander etwas zeitversetzt. Dies führt dazu, dass IMMER genügend Geld für die täglichen Zinszahlungen vorhanden ist.
Der ZINS geht dabei via die Betriebsausgaben und den Lebensunterhalt der Zinsnehmer wieder (hoffentlich vollständig) in den Kreislauf zurück.

Mit Gruß, Beo2

PS: Sie hören gerade den Sender Debitismus 2.0


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung