Wunderbar geschrieben. Speziell dieser eine Artikel. Ergänzung: Heute werden von diesen "Männerbanden" diverse Frauen als Frontfiguren eingesetzt.... Siehe u.a.

Olivia, Dienstag, 02.08.2022, 10:51 (vor 53 Tagen) @ Weiner970 Views

Pelosi und H. Clinton. Wobei H. Clinton über Macht verfügt haben soll. Pelosi war wohl eher Geldbeschafferin. Auch unsere "Frauen" in der Politik wurden in der Regel von männlichen Machtzirkeln eingesetzt und dann als "Powerfrauen" bejubelt. Bisweilen gibt es Fotos, die das sehr deutlich zeigen. So auch einige Fotos von Merkl und den personifizierten Powerstrukturen, die sie ins Amt brachten und dort lange hielten.

Aber hier die wunderbare Zusammenfassung:

"...Die Motoren aller Staaaten der letzten 6000 Jahre waren MÄNNERBANDEN. Jede Bande hat ihre eigene Farbe und Charakteristik. Manchmals sind es zentralistische Parteistrukturen (KPChina), manchmal sind es Mafia-Strukturen (SS, SA), manchmal sind es Ordensstrukturen (Mittelalter), manchmal korrupte pseudodemokratische spießbürgerliche Akademiker (Herr Dr. Plagiat), manchmal sind es Militärs (Ägypten, Nordafrika etc.), manchmal sind es Männer mit kranken Seelen wie etwa große Teile der katholischen Priesterschaft - aber es waren und bleiben gewalttätige Männerbanden. Und wie gesagt: das sind nur die Motoren. Die Lenkeinrichtungen (Steuer und Zahnstangen ...) sind wieder ein anderes Thema. Und wieder ein anderes sind diejenigen, die auf den Fahrersitzen sitzen ..."


Die mächtigen Frauen - auch im Westen - agieren hinter den Kulissen, so wie die mächtigen Männer auch. Sie sind unsichtbar. In letzter Zeit wird es jedoch immer unerträglicher, wer als ausführendes Organ präsentiert wird. Offenbar wurde alles auf einen Höhepunkt gestylt.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung