Befahren küstennahe Gewässer auf dem Weg zur Zweitresidenz

paranoia, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Montag, 01.08.2022, 23:09 (vor 65 Tagen) @ Wayne Schlegel2271 Views

Hallo Wayne Schlegel,

... ist auch (küstennaher) Wasserweg planbar, nur halt nicht mit knallrotem Gummiboot oder Luftmatratze mit Außenborder. Bedarf sauberer Planung und Vorbereitung nebst Kundigen.

Küstennahe Gewässer sind Hoheitsgewässer. Da sind auch die Vertreter der jeweiligen Hoheit unterwegs - würde ich meiden wollen.

Ich habe eine gewisse Segelerfahrung als Mitsegler.
Auf keinen Fall möchte ich alleine die stark befahrenen Wasserwege der Nordsee alleine befahren. Die Brücke muss immer besetzt sein, dass heißt, es braucht mindestens zwei Personen.
Seekrankheit kann einen außer Gefecht setzen.
Mit dem Alter wird man empfindlicher. Ich weiß mangels Übung gar nicht mehr, ob ich noch ein verlässlicher Steuermann sein kann. Wie lange kann ich denn bei kabbeliger See durchhalten?

Wenn Du eine Crew hast, mit der Du Erfahrungen sammeln konntest und ein volles Boot ist vieles möglich - dieser Weg steht mir nicht offen.

Ich kann keine Astronavigation. Auf GPS alleine würde ich mich nicht verlassen wollen.

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung