Das ist reinster Marxismus. G - W - G`. Der "`" ist der Profit. (wo allerdings das zusätzliche Geld herkommen soll, hat Marx und keiner seiner Adepten nicht begriffen. Das wurde erst durch den Debit

Mephistopheles, Datschiburg, Sonntag, 31.07.2022, 16:47 (vor 58 Tagen) @ Ikonoklast2137 Views

"Wir sehen, dass die Dominanz des Dollars schwindet, dass Abrechnungen in nationalen Währungen auftauchen und dass sich letztlich das Paradigma ändert. Und wenn wir uns an das klassische 'Geld-Ware-Geld-Preis'-Schema erinnern - das ist das Bretton-Woods-Paradigma -, dann tritt jetzt eine ganz andere Formel an die erste Stelle - 'Ware-Geld-Ware': Erst haben wir Gas verkauft, dann haben wir es gefördert, unser Produkt - unsere Regeln. Wir spielen keine Spiele, für die wir nicht die Regeln erfunden haben. Jemand sagt: 'Gesetz - Atlantik', und ein anderer sagt: 'Gesetz - Taiga'", so Miller.

Das ist klassischer Marxismus. G - W - G`. Geld - Ware - Geld`. Am Ende erlöst der kapitalistische Ausbeuter mehr Geld, als er eingesetzt hat. Wo jedoch das zusätzliche Geld herkommen soll, hat Marx und keiner seiner Adepten nie begriffen. Nach marxistischer Doktrin entsteht der " ` " dadurch, dass die Arbeit des Arbeiters unter ihrem Wert bezahlt werde, dass die Arbeiter durch die gesellschaftliche Art der Produktion (es arbeitet nicht jeder Arbeiter für sich alleine, sondeern gesellschaftlich in einer Fabrik organisiert)weniger Geld als Lohn erhielte, als die Produkte, die sie erzeugt hätten, wert wären; also durch Ausbeutung.

Eine Geldsumme kann sich von der andren Geldsumme überhaupt nur durch ihre Größe unterscheiden. Der Prozeß G-W-G schuldet seinen Inhalt daher keinem qualitativen Unterschied seiner Extreme, denn sie sind beide Geld, sondern nur ihrer quantitativen Verschiedenheit. Schließlich wird der Zirkulation mehr Geld entzogen, als anfangs hineingeworfen ward. Die zu 100 Pfd.St. gekaufte Baumwolle wird z.B. wieder verkauft zu 100 + 10 Pfd.St. oder 110 Pfd.St. Die vollständige Form dieses Prozesses ist daher G-W-G', wo G' = G + delta G, d.h. gleich der ursprünglich vorschossenen Geldsumme plus einem Inkrement. Dieses Inkrement oder den Überschuß über den ursprünglichen Wert nenne ich - Mehrwert (surplus value). Der ursprünglich vorgeschoßne Wert erhält sich daher nicht nur in der Zirkulation, sondern in ihr verändert er seine Wertgröße, setzt einen Mehrwert zu oder verwertet sich. Und diese Bewegung verwandelt ihn in Kapital.
Es ist zwar auch möglich, daß in W-G-W die beiden Extreme W, W, z.B. Korn und Kleider, quantitativ verschiedne Wertgrößen sind.

https://webs.ucm.es/info/bas/de/marx-eng/kapital1/cap4.htm

Wo allerdings das zusätzliche Geld, also der Mehrertrag, den der Kapitalismus verlangt, herkommen soll, hat Marx und keiner seiner Adepten jemals begriffen. Diese Frage wurde erst durch den Debitismus geklärt.*)

*) Mit dem Nebeneffekt, kommt es zu einer Stockung der Produktion, aus welchen Gründen auch immer, dann schwindet rapide der Wert des Geldes und der Schulden und der Wert des Kapitals. Das werden wir demächst sehen.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung