Überweisungsausführungen wurden angeblich schon verweigert.

Gernot ⌂, Dienstag, 05.07.2022, 14:13 (vor 94 Tagen) @ FOX-NEWS758 Views

Leider lese ich das erst heute, und, in der Tat, die Fragestellung ist eindeutig.
Selbst hatte ich mich das bisher nicht gefragt, sondern hielt es für gängige Praxis.

Ich lese bei Sellner mit, ohne Zustimmung zu denen seiner Aussagen, die mir unaufgeklärt barzelig-moralinsauer erscheinen, in erster Linie, um das unwürdige Repressionsszenarium zu verfolgen.
Dort waren schon öfter Beiträge zu lesen, in denen Spender verkündeten, die Bank hätte ihre Spende nicht überwiesen. Begründungen gab es nicht oder sie waren Geschwurbel bzw. nichtssagend. In mindestens einem Fall, dessen ich mich erinnere, wurde sogar die Kündigung des Kontos des Überweisers angedroht.
Auch von anderen Dissidenten bzw. deren Spendern habe ich so etwas schon gelesen, ich weiß nicht mehr - Tommy Robinson u.a., glaube ich.

Ob die Angaben der Schreibenden wahr sind, kann ich nicht überprüfen, und ich weiß auch nicht, ob die Bank das darf oder ob sie es nicht darf, aber einfach macht, weil der Geselle mit dem € 2000-Eingang im Monat sich keinen RA nehmen wird.

--
Ab jetzt wird durchregiert. Wir kennen keine rote Linie mehr. Verbote bedeuten auch mehr Freiheit. Krieg bedeutet Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Hass bedeutet Liebe. Gebt ihnen keinen Millimeter preis.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung