Und was ist die Quintessenz des Ganzen?

sensortimecom ⌂, Montag, 04.07.2022, 19:16 (vor 42 Tagen) @ Ashitaka1036 Views
bearbeitet von sensortimecom, Montag, 04.07.2022, 19:46

Erraten: Biologische Einheiten basieren auf Sensorik einerseits, und Messung von Zeitspannen zwischen Phasentransitionen anderseits. Die zeitlichen Muster werden verglichen; werden gleichartige Muster erkannt, so wird ein elektrischer Impuls (ESPS) abgeleitet, der quasi ein "Bingo" signalisiert: Das Muster gilt vom Bewusstsein als "erkannt".

Frequenzen? Völlig klar, denn das visuelle, akustische oder haptische Sensorium liefert ja Signale mit bestimmten Frequenzen. Um Aktionspotentiale an die Synapsen weiter zu leiten, müssen die Rezeptoren die Signale aber in die zeitliche Ebene umwandeln (google dazu auch unter "Quefrenz", "Cepstrum" und "Spracherkennung"). Mit Frequenzen die an die Synapsen geleitet würden, könnte das Gehirn nichts anfangen (es benötigt definitive ZeitPUNKTE, wobei es die Zeiten zwischen den Punkten misst).


s. meine HP: www.sensortime.com/time-de.html


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung