Krishnamurti: Haben Gedanken, Materie und die Intelligenz einen gemeinsamen Ursprung?

Ostfriese, Montag, 04.07.2022, 16:00 (vor 41 Tagen) @ NST1011 Views

Hallo NST

... wird darauf eingegangen, erst mal zu den beiden auf dem Bild.

Kurze Einleitung

Das Gespräch zwischen David Bohm und Jiddu Krishnamurti zeigt, wie das Zeitalter des Spektakels mit den Orgien der Kommunikation in die von Raum und Zeit abhängigen Aktiva mithilfe des mechanischen, messbaren, veränderlichen, erweiterbaren, in verschiedene Richtungen zeigenden, aktiv vom Instrument des Gehirns abhängigem Denken auf der Grundlage der Signifikanten versinkt. Das Gehirn ist der Erzeuger des Denkens. Das Denken hat die Welt erobert.

Die Intelligenz als von „inter“ und „legere“ Kommendes, so viel wie „zwischen den Zeilen lesen“ zu Deutendes und nicht vom Gehirn Erzeugtes ist raum- und zeitloses Passivum. Bohm: "Vielleicht könnten Sie sagen: Die Bedingung für das Erwachen der Intelligenz ist die Untätigkeit des Denkens."

Krishnamurti: "Was für eine Beziehung besteht dann zwischen diesem gedanklichen Vorgang, der in der Zeit stattfindet, und der Intelligenz, die kein Vorgang ist, die nicht dem Zeitlichen angehört und die nicht vom Denken erzeugt wird?"

Das Denken ist ein Zeiger, der Inhalt ist die Intelligenz - es gleicht einem Zeiger, aber ohne die Intelligenz hat der Zeiger keinen Wert. Das Denken, der Intellekt beherrscht die Welt als Aktivum, und deshalb findet die Intelligenz so wenig Raum hier. Wenn ein Ding herrscht, geht die Intelligenz als Passivum unter. Die Aktiva des Vergnügens, der Bequemlichkeit, der physische Sicherheit, der Sicherheit in der Handlung, Sicherheit ... sind Simulationen: Die Intelligenz, die die Stille des Gehirns ist, ist die Sicherheit.

Bedeutet Bohms von Krishnamurti mit ja beantworteter Frage: "Würden Sie also sagen, dass sich das Denken in seiner Wirksamkeit verändert, sobald die Intelligenz die Denktätigkeit versteht?", dass Debitisten die besseren Politiker sind?

"Das Denken muss ganz still sein, damit die Intelligenz erwachen kann."

Für User, die noch viel freie Zeit zum Lesen haben, alles weitere in http://isw-nlp.at/index.php?id=204

Gruß - Ostfriese


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung