G7-Beschluss zum Goldexport von Russland war eine Farce

Andree, Montag, 04.07.2022, 09:11 (vor 42 Tagen)3080 Views

"Es ist interessant, dass der kollektive Westen so lautstark einen neuen Schlag gegen die russischen Einnahmen verkündet hat, während in Wirklichkeit das Handelsverbot für russisches Gold in London auf den März 2022 zurückgeht.

"Dies geschah, als die London Precious Metals Association die internationale Zertifizierung von russischem Goldbarren aufhob, als der Barren mit dem Stempel versehen wurde, dass er der Probe entspricht und zum internationalen Markt zugelassen ist. Seitdem haben wir keine Goldbarren mehr nach Europa, Kanada oder in die USA geliefert",

sagt Alexei Wjazowski, Vizepräsident der Firma Gold Coin House.

d.h. das "Goldembargo" auf dem G7 Treffen war nur Klamauk. Russland liefert derzeit primär an arabische Länder.
Quelle: https://de.rt.com/wirtschaft/142534-auswirkungen-westlichen-goldembargos-auf-russland/


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung