Auf dem Troddewahr

Ankawor, Sonntag, 03.07.2022, 13:25 (vor 39 Tagen) @ Arbeiter2738 Views

Diese Frage, wo alle sind, durfte ich letztens auch mehrfach mitdiskutieren. An jedem Geschäft stehen Stellenangebote an der Tür, an jedem LKW kleben hinten "Fahrer gesucht". Die Bäckerei bietet 1.000 Euro Prämie für neue Mitarbeiter, die Konkurrenz ein paar km weiter hat nun auf 2.000 erhöht.

Ich kenne keinen, der keine Arbeit hat UND sich darüber beschwert.

Manchmal fahre ich aber durch die nächste Großstadt und sehe dort, vormittags, nachmittags und abends eine große Zahl von Männern, die in Trauben auf dem Trottoir stehen und palavern. Die brauchen nicht zu arbeiten, warum sollten sie es dann tun und den ganzen Tag Brötchen verkaufen. Was würde sich konkret für sie verbessern?

Aber vielleicht allgemein: Man konnte in der Vergangenheit gelegentlich Meinungen lesen, man solle sich ausklinken und den ganzen Mist, der abläuft, nicht auch noch unterstützen, indem man im System mitarbeitet und es durch seine Steuern finanziert. Haben sich das die Leute zu Herzen genommen?


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung