Laut Agorameter sind wir schon seit dem Ukraine-Krieg Netto-Stromimporteur

Plancius, Samstag, 02.07.2022, 18:31 (vor 48 Tagen) @ Dieter1921 Views

Ich verfolge häufig auf der Webseite der "Agora Energiewende" das Agorameter.

Agorameter

Dort kann man die Zusammensetzung der Quellen der Stromerzeugung sehen, d.h. was wird in konventionellen Kraftwerken, was durch Wind und Solar erzeugt.

In den letzten Jahren war Deutschland fast täglich Nettostrom-Exporteur, d.h. wir haben mehr Strom erzeugt als verbraucht wurde. Nur in Zeiten einer Dunkelflaute im Winter waren wir für einige Tage Nettostrom-Importeur.

Wenn wir jetzt schon seit ca. März täglich weniger Strom erzeugen als verbrauchen, dann liegt die Vermutung nahe, dass wir unsere Gaskraftwerke nur noch gedrosselt laufen lassen, um unsere Gasspeicher zu füllen. Wir verlassen uns also darauf, dass uns unsere europäischen Nachbarn den benötigten Strom liefern.

Wenn nun in ein paar Tagen die Erdgasversorgung via Nordstream infolge der Wartung gestoppt wird, dann bin ich mal auf die Ergebnisse des Agorameters gespannt.
Vielleicht kann ich es mir auch gar nicht mehr anschauen, weil wir schon die ersten Lastabwürfe oder den ersten Blackout haben werden.

Ich würde jedenfalls jetzt nicht mehr mit dem Flugzeug in den Urlaub fliegen - in diesen unsicheren Zeiten.

Gruß Plancius

--
Der Königsweg zu neuen Erkenntnissen ist nach wie vor der gesunde Menschenverstand.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung