"Sanfter Leserbrief" zum Thema Nachbarschaft mit Russland

el_mar, Freitag, 01.07.2022, 09:05 (vor 38 Tagen) @ el_mar904 Views

Das habe ich heute verfasst für meine Tageszeitung:

"Energiearmut bedeutet mittelfristig Zusammenbruch

Die Verbraucherzentrale warnt vor Energieengpässen. Das ist nach den Sanktionen, die gegen Russland verhängt wurden und die wie ein Bumerang wirken, wahrlich keine neue Information.
Kapitalismus erfordert Wachstum. Das Geschäftsmodell der industriellen Zivilisation ist von billigem Öl und gut förderbaren Rohstoffen abhängig. Deutschland und die EU ganz besonders. Der Grad der Abhängigkeit ist vielen nicht bewusst. Unsere Politiker sind aber sicherlich im Bilde.
Bekanntlich verfügt Russland über große Potentiale an Roh- und Brennstoffen, ganz in unserer Nähe. So ist es unverständlich, dass Deutschland zugelassen hat, dass die von den USA dominierte NATO seit dem Untergang der Sowjetunion sehr offensiv in Osteuropa vorgegangen ist. Der Krieg, der von Putin begonnen wurde, hätte durch Politiker, die im Sinne Deutschlands agieren, wahrscheinlich verhindert werden können. Russland hat lange die Nähe zu EU gesucht. Kohl und Brandt haben eine solche Politik verfolgt. Nun sind 50 Jahre Entspannungspolitik den Bach heruntergegangen. Verlierer dabei sind Europa und Russland. Die Profiteure sitzen woanders. Wir stehen hier nun vor einem Scherbenhaufen.
Wir werden deshalb wahrscheinlich nicht nur frieren, es wird so auch keinen Frieden geben. Den haben wir hier in Europa im Interesse Dritter verspiel. Dritte, die aus Konkurrenzgründen historisch kein Interesse daran haben, dass eine gute Nachbarschaft zwischen Europa und Russland zustande kommt.
Wenn wir keinen Zugang zu bezahlbarer Energie bekommen, werden Deutschland und die mit uns vernetze EU zusammenbrechen. Vielleicht kann unsere Regierung das Ruder noch herumreißen."


In meinem vorherigen Beitrag hab ich Szenario ohe "S" geschrieben. Sorry!

Saludos

el mar

--
Ave Big Pharma, morituri te salutant


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung