Wenn die Weltsensation einer Neuauflage der "Nürnberger Kriegsverbrecherprozesse", also deren Version 2.0,...

b.o.bachter, Donnerstag, 30.06.2022, 20:15 (vor 42 Tagen) @ helmut-11349 Views
bearbeitet von b.o.bachter, Donnerstag, 30.06.2022, 20:27

...keinerlei substantiellen Widerhall findet, dann wird die Meldung wohl Mumpitz sein.

Hallo helmut-1,

außerdem meine ich mich zu erinnern, dass Füllmich selbst dies sagte, als er in einer der Ausschussitzungen zum Stand der Prozesse referierte und sich gegen Angriffe rechtfertigte, wonach der Ausschuss nicht liefern würde, was dieser aber sehr wohl täte. Und irgendwie spielte dabei auch ein ganz herausragend guter Jurist namens Michael Swinwood (oder so) in Kanada eine Rolle.

Das muss aber schon eine gute Weile her sein, denn über deren Geschwafel informiere ich mich seit ungefähr der Jahreswende nur noch gelegentlich und sehr am Rande, wenn überhaupt noch - nach anfänglicher Begeisterung für dieses Projekt.

Also: Weiß da jemand was Konkretes?

Klaro, Füllmich.

Viele Grüße

Edit: Ich muss mich dahingehend korrigieren bzw.anfügen, dass der Ausschuss selber nicht klagt, sondern nur ermittelt. Die Klagen werden von einem internationalen Anwalt-Team vorbereite, oder so. Auch dieser Umstand, meine ich zu erinnern, war Thema in der Sitzung.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung