Preisanstieg bei Erdgas fordert erstes großes Opfer: Uniper benötigt wohl Bailout

Ikonoklast, Federal Bananarepublic Of Germoney, Donnerstag, 30.06.2022, 20:15 (vor 50 Tagen) @ eesti4057 Views

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/in-gespraechen-mit-bund-uniper-aktie-bricht-z...

Uniper-Aktie bricht zweistellig ein: Uniper kassiert Ergebnisprognose wegen Gasengpass - auch E.ON- und RWE-Aktien unter Druck

https://nitter.net/JavierBlas/status/1542479882713792513#m

Eine Zahl, die man berücksichtigen sollte. Uniper zahlt für das Gas, das sie auf dem Spotmarkt kauft, derzeit wahrscheinlich rund 30 Millionen Euro mehr. Multiplizieren Sie das für 365 Tage: ~11 Milliarden €. Und das ist nur ein einziges europäisches Versorgungsunternehmen. Denken Sie nun an andere große Abnehmer von russischem Gas. Und beginnen Sie zu multiplizieren

Uniper wird von der deutschen Regierung gerettet (oder verstaatlicht) werden. Daran gibt es keinen Zweifel. Es wird nicht das letzte Versorgungsunternehmen sein, das gerettet wird. Bis April 2023 wird es eine sehr, sehr lange Liste geben. Nicht nur in Deutschland, sondern auch anderswo in der Europäischen Union und im Vereinigten Königreich.

Andere große Versorger werden wohl folgen...

--
Grüße

Zum Foren-Freud geadelt [[top]]
---
Aktueller denn je:
"Höllensturz der Verdammten"
[image]


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung