Selenskyj ist doch kein Sniper!

Weiner, Donnerstag, 30.06.2022, 19:26 (vor 50 Tagen) @ nereus2146 Views

Dass Ziehvater Kolomoisky dort agierte, war mir schon länger klar, aber eben nicht die angeblich direkte Involvierung Selenskys.
Putin erzählt in der Regel kein dummes Zeug und daher fragte ich nach, ob es vielleicht doch dazu etwas gibt.

Wenn Putin so was zu Macron sagt, dann muss er das deshalb so sagen, weil Macron - im Gegensatz zu Putin - überhaupt keine, also NULL Ahnung davon hat, was sich damals vor, auf, über und nach dem Maidan abgespielt hat. Putin muss ein Etikett verwenden oder 'pars pro toto' wählen, um sich verständlich auszudrücken - und vielleicht auch um Macron zu provozieren, dass der sich mal die wahre Geschichte erzählen lässt.

Tatsächlich findet man, wie immer, alles Wichtige im Internet. Bezüglich der Scharfschützen gibt es eine hundertseitige Zusammenfassung (als pdf) von öffentlichen Quellen, die der kanadische Prof. Ivan Katchanovski zusammengestellt hat. Der Wikipedia-Artikel über den Euromaidan kann nicht umhin, diese Arbeit zu erwähnen, wenn auch abwiegelnd und in der Version von 2014 - inzwischen gibt es neuere Versionen und Ergänzungen, die letzte von Ende 2021. Man findet das natürlich nicht in italienischen Freimaurererjournalen sondern ganz konventionell auf researchgate.net ...

https://www.researchgate.net/publication/356691143_The_Maidan_Massacre_in_Ukraine_Revel...

https://www.researchgate.net/publication/266855828_The_Snipers'_Massacre_on_the_Maidan_...

Und schon lange kann man in der Haaretz lesen, dass "ehemalige" Angehörige gewisser israelischer "Institutionen" die "Leute" oberhalb des Maidan ausgebildet (u.a. im 'befreundeten' Georgien ...), trainiert und am Ende sogar geführt haben.

https://www.haaretz.com/2014-02-28/ty-article/ex-idf-soldier-fought-on-kiev-streets/000...

https://www.haaretz.com/2014-03-08/ty-article/russia-ukraine-feud-over-sniper-carnage/0...

Was nun Selenskyj betrifft, so lag der gewiss nicht auf dem Dach und hat durchs Zielfernrohr geschaut, sondern der war zu jener Zeit ein TV-Produzent, bis Ende 2013 sogar mit großem Erfolg auch in Russland. Erst als er im Dezember offen für den Widerstand gegen die damalige Regierung eintrat, kühlte das Verhältnis zu Russland sehr schnell und dramatisch ab.

Ich habe empfohlen nach Kolomojskyj und nach 'Oligarchen' in Verbindung mit Maidan zu googeln. Ein noch wichtigerer Mann war damals Walerij Choroschkowskyj (engl. Valeriy Khoroshkovskyi), bis 2012 Chef des ukrainischen Inlandsgeheimdienstes (SBU), später auch Finanzminister und stellvertretender MiniPräs, ebenfalls schwerreich (heute meist in Monaco und Frankreich). Der hatte ein Beteiligung an der TV-Gesellschaft von Selenskyj (Kvartal-95), was zwar komisch erscheint, aber halt mit Machtverhältnissen allgemein zu tun hat: man schaut, wo irgendwelche Leute Erfolg und Einfluß aufbauen, steckt dann seine Finger dort rein, wäscht dort sein Geld und mischt mit [und so was wird von FSB % Co. natürlich sorgfältig beobachtet ...]. Außer den beiden genannten gehörte vor allem auch Firtasch mit zur Partie, wie die anderen mitbeteiligt, auch an den TV-Gesellschaften, über die die Produktionen von Selenskyj dann vermarktet wurden. Letzterer musste im Herbst 2013 sich eben entscheiden, welchem der Oligarchen er letztlich folgen würde - um weiter im Geschäft bleiben zu können. Inzwischen ist er nicht ihre sondern noch größerer Kräfte Puppe geworden.

Du kannst mich natürlich als Schaf betiteln, aber ich stelle nun einmal Fragen.

Ich habe nicht Dich als Schaf betitelt, sondern Schafe sind die Millionen, die in der Ukraine und im Westen auf einen Leithammel wie Selenskyj hereinfallen: in der Schäfersprache ist ein Leithammel das Tier, das die HIRTEN ausgesucht haben, um es an die Spitze der Herde zu stellen - Selenskyj ist ein exzellentes Tier!

... und daher fragte ich nach, ob es vielleicht doch dazu etwas gibt.

Das ist es doch gerade, was mich 'aufbringt', Dir so blasiert zu antworten. Und es ist nicht das Fragen an sich (auf gute Fragen antworte ich gerne), sondern es ist die Richtung der Frage. Dieser Scheixxx von 2014 ist doch längst schon verrochen und vertrocknet und von Mistkäfern aller Art aufgefressen und verdaut und abermals ausgeschixxen worden. Das ist alles total belanglos, und am Ende dieses Jahrzehnts wird man an Selenskyj sich überhaupt nicht mehr erinnern.

Heute und jetzt ist allein wichtig zu erkennen, dass ein neuer Zyklon sich gebildet hat - gleichgültig aus welchen Gründen, ist halt so ... - und dass dieser Zyklon auch uns voll (d.h. nicht nur mit Preissteigerungen ...) erfassen wird. Es ist also Vorbereitung nötig, und zwar ganz in dem Sinne wie das @el_mar in Antwort auf meinen parallelen Beitrag sehr schön präzisiert hat.

Das war's dann mal wieder, und wie immer: allen eine gute Zeit!

Weiner


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung