Warum gehst du bei deinem 100m Lauf 10cm vor Ziellinie in die Knie?

der_Chris 2, Jenseits von Gut und Böse/NRW, Mittwoch, 29.06.2022, 13:59 (vor 43 Tagen) @ helmut-11215 Views

Du hast es schön zusammengefasst und bleibst dann einen halben Fuß vor der Ziellinie stehen.

Ich wundere mich auch hier im Gelben über die sich breit machende kognitive Dissonaz, oder ist es ein Bestätigungsfehler? Ich weiß es nicht.

Mensch Leute, ihr habt euch in 2 Jahren bis hierher gerobbt und seit gemeinsam den steinigen Weg der Erkenntnis gelaufen. Und warum zählt ihr jetzt die Wegpunkte nicht zusammen?
Warum leitet ihr nichts daraus ab?
Ist es so schwer zu erkennen, was sich abspielt?

Alles, was hier angerichtet wird, dient der Zerstörung dieses Landes. Mit Absicht, mit Vorsatz und folgt einem langen Plan. Schon Churchill wollte die Deutschen vernichten, man hat ihn nicht gelassen. Dafür hat man uns jetzt die Trojaner an den Arsch gebunden.

Unsere Regierungsmitglieder suchen unablässig nach Auswegen - aber nur, um sie so zu verschließen, dass sie nie wieder aufgehen.

Es ist alles von allen gesagt worden und gerade die Leute, die des eigenen Denkens noch mächtig sein wollen (behaupten sie zumindest) machen sich über "DEREN" Doofheit lustig.

Da iss nix doofes im Handel, sondern böswilliges Kalkül. Glaubt hier wirklich jemand, so schlimm wird es schon nicht werden? Das hat nichts mit Dystopie oder Fatalismus zu tun, wenn man sich hinstellt und laut ruft: Es wird noch viel schlimmer!

Weil diese Arschlöcher so sind, wie sie sind und weil sie es uns auch noch sagen. Aber darüber lacht der vermeintlich Aufgeklärte noch und wischt es mit einem "Man sind die doof" vom Tisch.

Es ist 5 vor 12, aber 5 Sekunden vor 12. Aber was reg ich mich schon wieder auf...

Das wird so bitterböse enden, macht euch doch mal bei einer Tasse Kaffee nur 3 Minuten Gedanken darüber. Bei Coschissma hat nix mit nix zu tun. In der jetzigen Situation hat alles mit allem zu tun.

Die über Jahrzehnte mühsam aufgebaute Kreislaufwirtschaft, in der jedes Vor-, Zwischen- und Endprodukt in einem fein verwobenen Miteinander der produzierenden und verarbeitenden Unternehmen seinen ERFORDERLICHEN(*) Platz hat, steht kurz vorm Kollaps.

(*) Ein Mittel ist genau dann erforderlich, wenn es geeignet ist, den erstrebten Zweck zu erreichen.
Fehlt dieses Mittel, erfüllt der Gegenstand nicht mehr den ihm zugedachten Zweck.

Da könnt ihr alle mal drüber nachdenken und dann nach Kaufkursen an der Börse Ausschau halten.

--
Glück Auf!
der_Chris
Der Inhalt dieses Schreibens gibt NICHT die Meinung des Verfassers wieder, sondern ist ein Konstrukt bloßer Hirngespinste.
Eine gegenteilige Handlung als die öffentlich Befohlene, bewahrt Sie i.d.R. vor großem Schaden.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung