Soweit ich Mircos Ausführungen verstanden habe, ist auch noch ein Anspruch auf Unterhaltsrückzahlung anhängig.....

Olivia, Dienstag, 28.06.2022, 23:31 (vor 44 Tagen) @ Socke1279 Views

Deshalb ist er ja offenbar - nach seiner Aussage - in die Tschechei umgezogen.
Wenn sich solche "Angelegenheiten" häufen und der Verursacher dann auch noch "ausflippt" bzw. sich in Beamtenbeleidigung übt, dann kann sich ein Blinder an 10 Fingern abzählen, dass das unangenehme Konsequenzen haben wird. Das hat in ERSTER Linie nicht unbedingt etwas mit der "Staatsmacht" zu tun.
Schätzungesweise wäre er in der Tschechei noch erheblich größeren Sanktionen ausgesetzt.

Es gibt Amtsmißbrauch. Aber man sollte schon auch hinschauen und nicht alles über einen Kamm scheren. "Unterhaltszahlungen" sind Verpflichtungen. Wenn der Staat die Zahlungen vorgestreckt hat, dann will er irgendwann sein Geld zurück. Entzieht sich dann der Schuldner indem er das Land verläßt und nur wieder kommt, wenn er ins Krankenhaus muss, dann sind die Beamten sicherlich sauer...... warum? Die zahlen auch Steuern.... und ärgern sich über so ein Verhalten. Wenn dann noch "Beamtenbeleidigungen" dazu kommen.... nun ja, dann ist das Festmahl angerichtet....

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung