"Im Westen nichts Neues"

solstitium, Dienstag, 28.06.2022, 23:18 (vor 52 Tagen) @ Falkenauge1691 Views
bearbeitet von solstitium, Dienstag, 28.06.2022, 23:32

...oder man könnte es auch noch einfacher ausdrücken:

"Foul ist, wenn der Schiedsrichter pfeift"

was bedeutet:

"Ein Foul ist und bleibt kein Foul (obgleich es offenkundig für jeden sichtbar eines gewesen ist) wenn der Schiedsrichter NICHT pfeift."

(Weil gleiche STA-Argumentationskette kann man auf die Ukraine (Und die Ukraine-Fahnenaufhänger hierzulande) und deren seit acht Jahren geschehenen Aktivitäten im Donbass anwenden bzw, deren Ankündigung es mit und auf der Krim bei Gelegenheit genauso zu treiben.)

Oder noch die Rubrik übernommen aus einem anderen Bereich auf die STA umgelegt:

Für Außenstehende als Orientierungshilfe:

Es gibt generell zwei Paragraphen (mehr nicht) bei der STA:

§ 1 Der Staatsanwalt hat immer Recht.

§ 2 Für den Fall, dass der Staatsanwalt einmal nicht Recht hat, gilt automatisch § 1.

Und damit hat sichs.

Mehr braucht man aus und in dieser Welt nicht wissen.

Und wenn man es weiß, funktioniert es alles viel geschmeidiger.

(Man spart Millionen an Anwaltskosten - bringt eh nichts!)

Wenn es mal zwischendurch was Erwähnenswertes gibt, tut das nichts zur Sache!

Das ist wie beim Lotto, ja es gibt irgendwann mal einen der gewinnt.

Aber summa summarum und netto verlieren Alle und immer!

Beispiel gefällig?

Der Mord, weil wir grad bei völkerrechtswidrig sind, an 300.000 Dresdnern und Zugereisten am 13., 14, und 15.2.1945 durch angloamerikanische Bomber auf Befehl von Churchill.

Ein Verbrechen, welches Seinesgleichen sucht - stand 40 Jahre lang unumstößlich fest.

Auch die Opferzahl 300.000 (+-) völlig regulär in den Enzyklopädien in Ost und West nachzulesen.

Plötzlich nach 2+4 Vertrag pulverisieren sich die Opfer nunmehr auch in der quantitativen Erwähnung.

Der ZDF versichert seither, dass es 25.000 Tote gab (und die waren selber Schuld, weil sie ja so gewählt hatten 1932) und damit basta!

Wer was Anderes behauptet - siehe Lipp!

Ach so, die Leercock oder ihre Kolleginnen belegen in selbiger ZDF Sendung zudem, dass es nicht etwa Churchills Bomberpiloten gewesen seien, die diese Tausendfachen Morde und die Zerstörung Dresdens begangen haben, sondern die Nazis seien es gewesen - und die gegenwärtigen Abiturienten plappern das artig nach!

Und freilich werden aus dem einen oder anderen Abiturient hernach Staatsanwälte.

Ja, was sonst könnten die allen Ernstes der Welt denn kund tun, als das was man ihnen beigebracht hat?

Haben die etwa Zeit sich nebenher noch anderes Wissen anzulesen, vielleicht sogar noch schlimmstenfalls frei nach dem Motto
"auditatur et altera pars"?

Ha, soweit kommts noch!

Die Gegenseite ist eben nicht anzuhören, wo sind wir denn!
Weil wenn ich Recht habe (§1 warum und wozu Gegenseite, zumal §2 ja auch existiert?) ist doch alles klar!

Aber weil ich Dich grad dran habe:

Welchen Plan verfolgen eigentlich Füllmich Wodarg und Co?

Weil der Wirkung nach, sind sie bis zum aktuellen Zeitpunkt von einer kontrollierten Opposition nicht zu unterscheiden!

Kommt da noch was, oder haben wir uns schon zu lange hinhalten lassen?

Wenn er Gerechtigkeit sucht und diese in Deutschland seiner Meinung nach mit "dieser Gerichtsbarkeit" (incl. STA) nicht erlangbar ist, sowie wir nun mal auch nicht Amerikaner sind, und das was dort erzählt wird oder werden könnte und freilich nullkommanull interessiert - so what?

(Würde USA Recht oder deren Verfassungsinhalt einer Rolle spielen oder wertvolle Erkenntnisse es über den Teich schaffen, dann könnte es auch hierzulande kaum KEINEN 2. Verfassungszusatz, mit dem Inhalt, des Rechtes für alle Bürger, mit dem Zwecke sich gegen ein totalitäres Regime zu wehren, Waffen zu führen, geben.)

(Das habt ihr bestimmt nicht alle verstanden, oder?)

Denn genau dafür steht er drin, der Zusatz - mit der Begründung, dass der Bürger diese Waffen GEGEN das eigene im Zweifel totalitäre Terrorregime einsetzen kann und darf!

Und? Gibts nicht. Wird es nie geben!

Ergo juckt es uns herzlich wenig, was die USA in Sachen xy tun, weil bei uns ticken die Uhren anders!

Denn wie schaffte es denn der 2. Verfassungszusatz in die Verfassung?

Er war die Antwort der aus der alten Welt geflohenen Menschen, die in der neuen Heimat sich nicht derselben Problematik gegenüber sehen wollten, als dort, von wo sie hergekommen sind!

Und von wo kamen auf ein Land gerechnet die meisten heutigen Amerikaner?

Deutschland!

Faktisch nach Herkunft, wären die USA deutschsprachig geworden!

Dies bedeutet, dass die USA niemals wie Deutschland werden wollen oder umgekehrt Deutschland nie wie die USA!

Es sind Gruppen gemeinsamer Vorfahren, deren Wege sich aus grundlegenden Weltanschauungsgründen getrennt haben!

--
https://dasgelbeforum.net/index.php?id=568547
[image]

"...nein, wer NICHT kämpfen will, der fällt genauso!"
(Zur Erklärung, man "fällt" im Krieg, ohne Krieg hieße es man stirbt!)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung