Missverständnis und Irrtum.

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Dienstag, 28.06.2022, 00:38 (vor 48 Tagen) @ Olivia1228 Views

Ja, Trauer ist vorhanden und die Impfungen für die Kinder machen mich fassungslos.

Ja, Olivia, mich auch.

Womit wir beim Thema wären. Ich schrieb nichts von Ignoranz und Dummheit der Opfer, zu denen ich auch die Mütter zähle, die Schwangeren, also unsere "Weiber".

Ich warnte nur vor Tätern und der Ausnutzung von mir in diesem Zshg. benannter m. E. typisch weiblicher Neigungen. Du fühlst Dich immer gleich getroffen beim ewigen Thema "Weib".

[[trost]]

Lies noch Mal, was ich schrieb:

"Ärztin hochschwanger hat sich "impfen" lassen, Tochter _nun_ehemaliger_ Freunde. Eine Verwandte auch, ebenfalls Ärztin mit Kindern - auch Impf-Fanatikerin! mkT

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Montag, 27.06.2022, 13:05 @ nereus 2222 Views
bearbeitet von Hannes, Montag, 27.06.2022, 13:17

PS: Vergaß: Freundin meines lieben Weibes seit Gymnasium, auch Ärztin, ist darüber hinaus eine Fan*In von dem Karl, sagte begeistert nach Installation von dem Kerl: "endlich mal ein Fachmann im Amt".

Die Ärzte erinnern mich an die NVA: Noch mehr Kadavergehorsam, genau so die Rotlichtbestrahlungspflicht turnusmäßig usw. Sind halt Soldaten des Pharma-Finanziellen Komplexes m. E.

PPS: Am gefährlichsten sind die Weiber. Meine These: Dienen liegt in ihrer Natur. Und dass sie gefallen wollen. Darf man aber nicht sagen, wäre Sexismus. Schreiben schon, wir sind ein freies Land.
[[zigarre]]
"

Nun klar? Ich schrieb von Ärzten*Innenden! Nicht von meiner Mutter, auch ein Weib, die mir letztens am Telefon sagte, ja, wenn denn "meine Ärztin mir dringend zum Booster geraten hat?!"

Mein Thema ist nicht meine Frau Mutter gewesen, sondern die Frau Ärztin, dioe als Soldatin des Pharmafinanzkonglomerats vielleicht meine Mutter auf dem Gewissen haben wird. Reg dich wieder ab. Wir sind auf der selben Seite.

Glaubst Du mir, dass ich sehr wütend war, weil sie ja selber sagte, dass es ihr schon nach der letzten Spritze ganz schlecht ging? Nun liegt sie flach.
[[motz]]

Weil wir dabei sind, nehme ich mir auch dafür noch Zeit, denn Du irrst Dich. Ich schrieb:

"PPPS: Bevor Jemand das von Doofen kreierte Schimpfwort "Weiber" moniert, die korrekte Paarung ist jeweils:

Männer/Weiber
Herren/Frauen

[[motz]]"

Dein Betreff als Entgegnung darauf war:

Nur zur Information: Es heißt Männer/Frauen - Damen/Herren. ...

Plakativ schreibe ich jetzt mal so: Deine Dame passt zu dem aus dem germanischen stammende Wort "Herr" genau so wenig, wie beispielsweise das russische Wort женщина (Weib, Frau, Ehefrau) zum deutschen Wort "Herr".

Deine "Dame", die nach Deiner Meinung zu "Herr" gehört, kommt von Domina aus dem Römischen Reich über die damals besetzten Landstriche Spaniens und Frankreichs und deren Sprachen erst vor sehr kurzer Zeit zu uns, wenn ich mich recht erinnere.

Der "Herr" bedeutete ursprünglich im Germanischen so was wie "Mensch" (im englischen, das neben frz. auch germanische Wörter nutzt, fällt mir "mankind" auf, d. h. Mannheit = Menschheit)

Wobei das Weib wörtlich germanisch "die Verhüllte" war, nicht direkt unbedingt DER Mensch damals.
[[zwinker]]

Jedenfalls ist Burg-Herr und Burg-Frau die korrekte Paarung bzw. gehören Fischersmann und Fischweib zusammen, da hat Deine "Dame" überhaupt nix drin zu suchen.

Das Wort "Weib" wurde künstlich in den Dreck gezogen wie das Wort "Neger" und "Tschechei", "Zigeuner", Eskimo" und so weiter.

Ich habe vor allem etwas gegen die so erzeugte Unsicherheit im Sprachgebrauch.

Wenn Ihr Weiber Euch schämt, Weib genannt zu werden, wird das nicht lange vorhalten und wieder muss bald ein neuer Begriff her für jetzt noch "Frau".

Guckstu Beispiel "Dame". Ursprünglich ein Ersatzwort für Weib, ist es schon verschlissen, ich habe nachgeguckt:

"Im Deutschen kann Dame auch abwertend gemeint sein

Neben der wertschätzenden Definition des Wortes Dame etablierte sich schon früh gleichzeitig ein eher abschätzig gemeinter Gebrauch des Wortes, indem man es als Bezeichnung für Konkubine verwendete. "

Prustphhhh ...
[[rofl]]

Wie lange soll dieses Spiel noch gehen, darf-man-das-Wort-noch-sagen?

Freundliche Grüße

H.

der Vollständigkeit halber, obwohl m. E. gegenstandslos, Deine Entgegnung war dieser Text:

Es gab also nicht den geringsten Unterschied zwischen den Geschlechtern. Im Gegenteil, ein Teil der Frauen hatte zumindest "Bedenken", sich impfen zu lassen. Diese Bedenken hatten die Männer nicht.

Einer der Herren sitzt nun seit 3 Wochen im Rollstuhl.... Vmtl. hat das nichts mit Corona zu tun, sondern damit, dass er sich nicht viel bewegte.
Eine Tante, die sich immer viel bewegte und die auch die Impfung gut überstand, fällt ab und zu um und verliert das Bewußtsein. Man sagt, das Alter....

Bei Anverwandten/Freunden, die mir sagten, dass sie sich (trotz Diskussionen) haben impfen lassen, erfaßte mich ein tiefer Schmerz, Trauer und die Hoffnung, dass alles gut gehen wird und dass sie mir nicht genommen werden.

Sie vertragen die Spritze unterschiedlich gut. Diejenigen, die sich vernünftig ernähren und die sich bewegen und auf Vitamzufuhr achten, vertragen die Spritze erstaunlich gut. Das erleichtert mich etwas. Wir haben aber auch Säuglinge in der Familie, die kurz nach der Impfung der Mutter von ihr gestillt wurden. Glücklicherweise hat sie sich nicht auch noch in der Schwangerschaft impfen lassen.

Deine Kritik ist gegenstandslos, weil Blauäugigkeit m. E. nicht männlich ist, weiblich allerdings auch nicht
<img src=" />

Und es gibt ihn doch, den "Unterschied zwischen den Geschlechtern".
[[top]]

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung