Nur zur Information: Es heißt Männer/Frauen - Damen/Herren. Im übrigen haben sich alle Ärzte aus meiner Familie impfen lassen... sowohl Männlein als auch Weiblein...

Olivia, Montag, 27.06.2022, 16:25 (vor 48 Tagen) @ Hannes2043 Views

Es gab also nicht den geringsten Unterschied zwischen den Geschlechtern. Im Gegenteil, ein Teil der Frauen hatte zumindest "Bedenken", sich impfen zu lassen. Diese Bedenken hatten die Männer nicht.

Einer der Herren sitzt nun seit 3 Wochen im Rollstuhl.... Vmtl. hat das nichts mit Corona zu tun, sondern damit, dass er sich nicht viel bewegte.
Eine Tante, die sich immer viel bewegte und die auch die Impfung gut überstand, fällt ab und zu um und verliert das Bewußtsein. Man sagt, das Alter....

Bei Anverwandten/Freunden, die mir sagten, dass sie sich (trotz Diskussionen) haben impfen lassen, erfaßte mich ein tiefer Schmerz, Trauer und die Hoffnung, dass alles gut gehen wird und dass sie mir nicht genommen werden.

Sie vertragen die Spritze unterschiedlich gut. Diejenigen, die sich vernünftig ernähren und die sich bewegen und auf Vitamzufuhr achten, vertragen die Spritze erstaunlich gut. Das erleichtert mich etwas. Wir haben aber auch Säuglinge in der Familie, die kurz nach der Impfung der Mutter von ihr gestillt wurden. Glücklicherweise hat sie sich nicht auch noch in der Schwangerschaft impfen lassen.

Ja, Trauer ist vorhanden und die Impfungen für die Kinder machen mich fassungslos.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung