Leserzuschrift: Zitate aus dem Buch 'Die Blutvergifter'

Ikonoklast, Federal Bananarepublic Of Germoney, Freitag, 20.05.2022, 20:55 (vor 41 Tagen) @ Ikonoklast2453 Views

Anbei drei...

Zitate aus dem Buch 'Die Blutvergifter' (The Blood Poisoners) von Lionel Dole (1965)
Kapitel 2
DAS ELEKTRONENMIKROSKOP
"Wen die Götter zerstören wollen, den machen sie zuerst verrückt."

Kapitel 4
KRIMINELLE FAHRLÄSSIGKEIT
Die neuesten Virusimpfstoffe, ob als Schluckimpfung oder als Impfung, werden angeblich mit "modifizierten" Viren hergestellt, ungeachtet der Tatsache, dass echte Viren die Fähigkeit haben, sich selbst zu entmodifizieren, mit alarmierenden und manchmal tödlichen Folgen. Sehr häufig werden sie sogar in medizinischen Fachzeitschriften ach so beruhigend als Impfstoffe mit "inaktivierten" Viren, usw. bezeichnet. Im Klartext: Sie funktionieren nicht!
Sich mit einem inaktivierten Virusimpfstoff impfen zu lassen, ist ungefähr so töricht, um nicht zu sagen unverantwortlich, wie mit einer abgelaufenen Dauerkarte zu reisen. Selbst wenn letztere durch teilweise oder vollständige Löschung des Datums wissenschaftlich modifiziert wurde, kann sich ihre Verwendung als ein schlecht kalkuliertes Risiko erweisen.
Was jedoch "modifizierte" Viren betrifft, so hat Dr. John Kendrew, F.R.S., in seiner BBC-TV-Vortragsreihe "The Thread of Life" erklärt, dass im Labor bewiesen wurde, dass ein virulentes Virus (das der Viruspneumonie), wenn es neben einer "Variante" platziert wird, diese Variante "übernehmen" kann, wodurch seine Virulenz wiederhergestellt wird, und dass es sich "richtig" fortpflanzen kann. Viren können sich in der Tat gegenseitig infizieren! Eine weitere Enthüllung stammt aus 'The Genetics of Bacteria and their Viruses' von Willam Hayes, in dem er auf S. 365-6 diese Viren als "virulent" und "gemäßigt" klassifiziert und sagt, dass der Wechsel von einer Klasse zur anderen durch eine einzige Mutation als Reaktion auf veränderte Umweltbedingungen erfolgen kann. Sie erlauben es ihnen nicht nur, weiterzuleben, sondern auch Nachkommen zu zeugen, die das Virus ebenso wie sie selbst weiter vermehren.
Diese Tatsachen scheinen eine Vielzahl von Katastrophen zu erklären, von Einzelfällen bis hin zu weltweiten Pandemien. Sie zeigen, wie riskant es ist, mit modifizierten Viren zu impfen, insbesondere wenn es sich um virulente Viren handelt.

Kapitel 5
"AUTOIMMUN"-KRANKHEITEN
Die derzeitige offizielle Empfehlung für das "sicherste" Alter der Erstimpfung liegt bei "nach einem Jahr", was darauf hinausläuft, dass die meisten Gesetze der Welt zu diesem Thema schon immer purer krimineller Irrsinn waren/sind (als ob wir das nicht wüssten!). Wir sind der Meinung, dass alle Impfungen freiwillig sein und vor dem 150. Lebensjahr strikt verboten werden sollten, und dass jeder, der danach noch an eine Impfung glaubt, es verdient, wie ein Versuchskaninchen behandelt zu werden. Er sollte jedenfalls glücklich sein, vollgestopft mit schönen, gesundheitsfördernden Antikörpern zu sterben, wie die anderen Menschen auch.

Buch: http://www.whale.to/v/dole.html

--
Grüße

Zum Foren-Freud geadelt [[top]]
---
Aktueller denn je:
"Höllensturz der Verdammten"
[image]


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung