Dein Wald produziert 25 mal so viel Energie wie Erdöl

Ankawor, Mittwoch, 18.05.2022, 11:17 (vor 45 Tagen) @ Mephistopheles1596 Views

Jetzt wirst du erstmal gesagt haben, der Ankawor spinnt. Diese Aussage kommt aber von Craig Morris: Zukunftsenergie - Die Wende zum nachhaltigen Energiesystem via https://de.wikipedia.org/wiki/Biomasse

Daraus:
"Die jährlich allein in den Wäldern produzierte Biomasse enthält das 25fache der Energie des jährlich geförderten Erdöls"

Wohlgemerkt, nicht die Abholzung der Wälder, sondern lediglich die Nutzung des Zuwachses.

Wer als Hektar-Gartenbesitzer sich heute fertigmacht, um seinen Rasentraktor zu besteigen und die Grasernte einzufahren, und dabei sinniert, dass Bäume auf der Fläche erstens weniger Arbeit machen würden und sogar sein Haus beheizen könnten, steht vor dem Problem, 20 Jahre warten zu müssen, bevor es was bringt. Seymour hat dazu allerdings einen Eschen-Niederwald empfohlen, wie früher üblich, als es noch keine Motorkettensägen oder Harvester gab. Aber auch das dauert ein paar Jahre, ebenfalls wie die von mir angepflanzten schnellwachsenden Paulownias.

Aber die produzierte Biomasse muss gar nicht unbedingt Holz sein, sondern alles, was wächst, kann Energie liefern. Entweder durch die beliebte stinkende Verfaulung in Biogas-Anlagen (mit anschließender Verbreitung der giftigen Faulstoffe in die Umwelt) oder durch Verrottung und Nutzung der entstehenden Wärme, ohne Gestank, ohne Gärstoffe, lediglich mit Freisetzung von nützlichem CO2 wie z. B. hier http://autark-heizen.de/biomasseheizung.html

Damit entfällt die Wartezeit von 20 Jahren.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung