Intrigen, wohin das Auge schaut.

nereus, Mittwoch, 18.05.2022, 11:09 (vor 42 Tagen) @ Wayne Schlegel1199 Views

Hallo Wayne!

Du schreibst: Im vorliegenden Fall erscheinen die "Geschädigten" vordergründig klar; hintergründig erscheint die Macht China als Geschädigter adressierbar zu sein.
Wenn nun die Macht China adressierbar ist, welche Spekulationen kann es geben (cui bono) für den Absender und zwecks welchem Behuf?

Damals vermutete ich einen Zusammenhang zwischen dem unwilligen China hinsichtlich der Russland-Sanktionen.
Hinzu kam die sehr merkwürdige Nickel-Spekulation, die für Tage die Metallbörse LME in London lahm legte.

Der Spekulant – der chinesische Produzent Tsingshan – hatte sich angeblich verzockt, ging aber nicht in Sack und Asche, sondern wollte dreist seine Position sogar noch erhöhen.
In diesem Geschäft war auch J.P. Morgan involviert und im Fall der Fälle wäre die Bank mächtig unter Druck gekommen.
Daher vermutete ich einen verdeckten Angriff Pekings auf Washington, denn JPM ist ein ganz dicker Fisch.

Als man diese wildgewordene Kuh vom Eis hatte, stürzte auf einmal die Boeing in Südchina vom Himmel.
Das sah mir nach Rache aus und ich bin bis heute fest davon überzeugt, daß die wahre Absturzursache dort begraben liegt.

Ist (woraus?) ablesbar, dass die hintergründige Nachricht beim Adressaten angekommen sein könnte?

Peking wird sich logischerweise bei diesem finsteren Krieg argumentativ zurück halten und man wird mit der Suizid-Variante leben können/müssen, weil die Wahrheit politisch unverkäuflich wäre.

Wie wahrscheinlich/unwahrscheinlich ist es, dass symmetrische oder asymmetrische Nachrichten zurück geschickt werden, vorausgesetzt es gibt Hintergründiges und der Adressat hat den Absender hintergründig identifiziert?

Meiner Ansicht wurde da schon etwas zurückgeschickt und zwar mit dem sonderbaren Lockdown von Shanghai und der endlosen Stau der Container-Schiffe.
China ist die Werkbank der Amis und wenn da nichts mehr geht, merkt es Uncle Sam zuerst.

Fragen zum Gesamtszenario:

1. Warum verspekuliert sich so ein erfahrerener Rohstoff-Profi und legt dann sogar noch eine Schippe drauf?
2. Warum stürzt kurz danach eine bislang tadellos funktionierende Maschine aus reichlich mysteriösen Gründen ab?
3. Warum wird wenig später eine Mega-Metropole aus fadenscheinigen Erklärungen "eingefroren"?

[[hae]]

Diese Fragen gehören zum Großen Konflikt (WK III) und lassen sich auch nur mit Bezug dazu beantworten.

mfG
nereus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung