Leserzuschrift: Wer ist Klaus Martin Schwab? - Teil 2

Ikonoklast, Federal Bananarepublic Of Germoney, Montag, 16.05.2022, 19:42 (vor 47 Tagen) @ Ikonoklast1135 Views

Abschnitt 1.4 Geopolitischer Reset
Wir lesen über Globalismus, Nationalismus, ein aufstrebendes China, die Versorgungskette... Dinge, um die wir uns kümmern sollten, denke ich. Wenn man versteht, dass diese Dinge derzeit von oben gesteuert werden und so sind, wie sie sind, weil es von denen an der Spitze so gewollt wird, und dass das meiste, was über den Great Reset geschrieben wird, gefälschte Propaganda ist, kann die Reise wie das Wandern durch Wackelpudding werden. Aber dann taucht etwas auf, das unsere Aufmerksamkeit erregt - Regionalisierung! "Das wahrscheinlichste Ergebnis entlang des Kontinuums Globalisierung - keine Globalisierung liegt in einer Zwischenlösung: Regionalisierung. Der Erfolg der Europäischen Union als Freihandelszone oder die neue Region Comprehensive Economic Partnership in Asien (ein vorgeschlagenes Freihandelsabkommen zwischen den 10 Ländern, die ASEAN bilden) sind wichtige Beispiele dafür, wie Regionalisierung zu einer neuen verwässerten Version des Globalismus werden kann". Ich würde gerne vorschlagen, dass wir drei Regionen haben und sie Ozeanien, Eurasien und Ostasien nennen. 1984-Szenarien scheinen in diesem Essay im Hintergrund zu lauern. Sie verkaufen uns ziemlich durchsichtig Faschismus und Selbstaufopferung, vergessen aber, uns zu sagen, was für uns dabei herausspringt, außer dem altruistischen Glühen, dass wir den Milliardären helfen.

Abschnitt 1.4.2 Global Governance - großartig.
Ich wandere nicht mehr in einem meterhohen Wackelpudding, sondern werde in das tiefe Ende des Wackelpudding-Pools geworfen. Offensichtlich brauchen wir Global Governance, um das zu fixieren, was auch immer die globalen Gouverneure tun. Die Gouverneure wollen vielleicht den Wasserkopf für die Verwaltung der Welt reduzieren. Eine verblödete und eingeschränkte Bevölkerung bräuchte nicht so viele politische Ablenkungen, wie sie derzeit angeboten werden muss. Die Propagandakosten würden also sinken.

Abschnitt 1.4.3
Die [fabrizierte] wachsende Rivalität zwischen China und den USA. Wir erfahren von einem weiteren COVID-19-Projektziel. "In der Ära nach der Pandemie könnte COVID-19 als der Wendepunkt in Erinnerung bleiben, der eine neue Art von kaltem Krieg zwischen China und den USA einleitete". Mit anderen Worten, ein großer Schwindel leitet bereits den nächsten ein. Alles nur, damit Sie sich leichter an der Freude der Tyrannei erfreuen können.

Abschnitt 1.4.4 Fragile und scheiternde Staaten
Die Prognose für die dritte Welt ist düster. Der Nahe Osten und der Maghreb werden als "besonders gefährdet" hervorgehoben. Offenbar hat der Libanon ernsthafte Probleme. Libanon? Wenn wir auf unsere möglicherweise prophetische Karte von 1984 schauen, sieht die "umstrittene" Region so aus, als hätte sie ein Schicksal zu erfüllen. Im Roman 1984 wurden hier die Scheinkriege zwischen den drei Regionen ausgetragen. Bedenkt, was Miles über den Iran entdeckt hat.
http://mileswmathis.com/iran.pdf
Die "umstrittene" Region war und ist größtenteils die islamische Welt und wenn wir von dem, was im Iran und in Saudi-Arabien vor sich geht, extrapolieren können, ist sie im Wesentlichen semitisch/jüdisch (jedenfalls in der Führung). Ist die "umstrittene" Region das Groß-Israel, von dem wir immer hören? Die "umstrittene" Region ist der Ort, an dem die ersten großen landwirtschaftlichen Zivilisationen entwickelt wurden (von den Phöniziern) - die Flüsse Tigris/Euphrat, der Nil und der Indus, also ist sie geschichtsträchtig mit vielen Gemeinsamkeiten.
An diesem Punkt wird der Essay 'The Great Reset' zu einer Schießbude. Die Autoren werfen eine Vielzahl von Themen auf (Umwelt, etc.) und schreiben jedem auf die eine oder andere Weise zu, dass es durch das gefürchtete Coronavirus dauerhaft verändert und große strukturelle Veränderungen in der Regierungsführung erfordern wird. Also schießen Sie auf die gefälschten Szenarien, die gefälschten Statistiken, die gefälschten Dinge ab. Das wird ziemlich schnell alt. Die einzige Relevanz besteht darin, festzustellen, wohin sie uns schieben wollen, also werden wir schnell damit anfangen.

Ökologischer Reset - UN-Agenda 2030
Technologischer Reset - mehr Roboter, Überwachung, Verfolgung
Mikro-Trends - Arbeit von zu Hause aus, Tele-Medizin
Industrie-Reset - Kleinunternehmen gehen pleite, weniger Reisen, alles online
Neudefinition unseres Menschseins - hören Sie nicht auf "Theoretiker"
Psychische Gesundheit und Wohlbefinden - Männer werden ihre Frauen schlagen, Männer sind Schweine, Trennung der Geschlechter
Veränderte Prioritäten - besser leben mit weniger
Alles als Mittel der Kontrolle, um Gedanken und jede sinnvolle Reaktion zu verhindern. Um jede verbleibende Möglichkeit der Revolution zu unterdrücken.

Abschnitt - Fazit
In der Zusammenfassung geben die Autoren ein Beispiel aus dem Roman "Chronik eines vorhergesagten Todes", in dem ein ganzes Dorf eine drohende Katastrophe voraussieht, aber niemand handelt, um die Katastrophe zu verhindern, bis es zu spät ist. Schwab und Malleret schreiben: "Wir wollen nicht dieses Dorf sein. Um ein solches Schicksal zu vermeiden, müssen wir unverzüglich den Großen Reset in Gang setzen. Das ist kein 'schön zu haben', sondern eine absolute Notwendigkeit."

Ich habe ein Problem mit Analytikern, die fiktionale Literatur als Beispiel für reale Anwendungen verwenden. Jemand hat sich diese Dorfgeschichte einfach ausgedacht. Warum sollen wir glauben, dass sie irgendetwas repräsentiert, das der Realität nahe kommt? Ihr darauf basierender Aufruf zum Handeln ist mehr als unverantwortlich. Sie benutzen einfach frühere Fiktionen, um die aktuelle zu unterstützen. Frühere bezahlte Autoren unterstützen die aktuellen bezahlten Autoren.
George Floyd taucht wieder auf in dem Bemühen, uns dazu zu bringen, uns hinter The Great Reset zu stellen. Und für den Fall, dass wir es nicht früher mitbekommen haben, geben die Autoren Ihnen großzügig eine letzte Chance zu verstehen, dass die Welt betrogen wird.
"Die Corona-Pandemie ist anders (als der Schwarze Tod). Sie stellt keine existenzielle Bedrohung dar oder einen Schock, der die Weltbevölkerung für Jahrzehnte prägen wird."
Mit anderen Worten, wir müssen Ihnen im Namen der galaktischen Fairness noch einmal die Hand reichen, damit wir, wenn wir versklavt werden, nur noch uns selbst die Schuld geben können.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Buch schrecklich geschrieben und argumentiert ist und wie üblich eine ziemlich durchsichtige Blaupause für Tyrannei und Faschismus darstellt. Es hat den Anschein, dass Schwab so von der realen Welt abgeschottet ist, dass er annimmt, nicht einmal so tun zu müssen, als ob er nicht tut, was er tut, oder nicht der ist, der er zu sein scheint. Er sieht auf den ersten Blick aus wie ein böser Diktator und das ist auch in Ordnung so. Das Buch tut nichts, um diesen ersten Eindruck abzuschwächen. Dies ist kein Roosevelt oder Truman, der vorgibt, ein Populist zu sein. Das ist ein Dr. Evil, der seinen Schnurrbart zwirbelt und seine flauschige weiße Katze streichelt. Er hält so wenig von unserer Intelligenz oder unserem Mumm, dass er sich nicht einmal die Mühe macht, ein paar geschickte Schreiber anzuheuern, um uns zu belügen. Er zapft die üblichen Idioten aus dem Untergeschoss 6 an, die eigentlich nur in der Werbung aber nicht bei Intel arbeiten, und sie bringen das geforderte "Buch" meist als nachträgliche Idee heraus. Aus irgendeinem Grund stehen Bücher immer noch auf der To-Do-Liste der Propaganda, obwohl sie niemand mehr liest. Sie sollten wirklich ganz eingestellt werden, da jeder, der klug genug ist, ein Buch zu lesen, auch klug genug ist, dieses zu durchschauen.

Rezension https://alethocracy.files.wordpress.com/2020/11/rezension-von-der-grosse-umbruch.pdf
weitere https://tbreitschneider.home.blog/2020/12/28/the-great-reset-rezension-eines-buches-das...

---

JUST WHO IS KLAUS SCHWAB?

Link: https://gizadeathstar.com/2020/12/just-who-is-klaus-schwabb/
Link: https://gizadeathstar.com/2021/03/ernst-stavro-blohfeld-er-klaus-schwab-a-family-history/

---

The Origins of the World Economic Forum Go Back to the Third Reich.

Link: https://www.maneco64.net/post/the-origins-of-the-world-economic-forum-go-back-to-the-th...

---

Getting to Know Klaus Schwab, the Man Behind Davos

Link: https://www.vanityfair.com/news/2009/01/getting-to-know-klaus-schwab-the-man-behind-davos

---

7 little known facts about #TheGreatReset mastermind Klaus Schwab

Link: https://silview.media/2020/11/23/7-little-known-facts-about-thegreatreset-mastermind-kl...

---

Former Steering Committee Members

Link: https://web.archive.org/web/20140202095633/http://www.bilderbergmeetings.org/former-ste...

---

Klaus Schwab and his 'Great Reset'

Link: https://davidicke.com/2020/11/10/klaus-schwab-and-his-great-reset/

---

The Truth About Klaus Schwab And The Great Reset

Link: https://web.archive.org/web/20201218173451/https://gsiexchange.com/the-truth-about-klau...

---

Schwab Family Values

Link: https://unlimitedhangout.com/2021/02/investigative-reports/schwab-family-values/

---

Klaus Schwab & sein großer faschistischer Reset

Link: https://www.schildverlag.de/2020/11/19/unbedingt-lesen-klaus-schwab-sein-grosser-faschi...

Link: https://winteroak.org.uk/2020/10/05/klaus-schwab-and-his-great-fascist-reset/

---

Klaus Schwab — Die Karriere eines Völkermörders

Link: https://henrymakow.com/deutsche/2021/03/01/klaus-schwab-die-karriere-eines-volkermorders/

---

Fred Schwab and Marianne Schwab, née Rothschild

Link: http://www.juedisches-leben-frankfurt.de/en/home/biographies-and-encounters/biographies...

---

Does South Africa Have A Nuclear Bomb In Its Basement?

Link: https://www.globalsecurity.org/wmd/library/report/1990/CJL.htm

---

KLAUS SCHWAB IST DER "GROSSE MARKTSCHREIER" DES VIERTEN REICHS

Sir Klaus Martin Schwab, KCMG (British Knight Commander [of the Order] of St Michael and St George, 2006). Gründer und einziger Vorsitzender des Weltwirtschaftsforums (WEF), das erstmals vom 04. bis 07. Februar 1971 in Davos, Schweiz, tagte. Dessen ursprünglicher Name war bis 1987 'European Management Forum'. Es wurde unter der "Aufsicht des Eidgenössischen Departements des Innern" [1] von Klaus und seiner baldigen Frau (Hilde) Schwab (geb. Stoll) gegründet. Sie heirateten wenige Wochen nach dieser ersten Konferenz.

Von Anfang an war das WEF ein britisch-amerikanischer Pilgerverein, der die neue Weltordnung des Völkerbundes, der Vereinten Nationen und des Marshall-Plans unter der Leitung der Rockefeller-Stiftung, Otto von Habsburg, IBM, Henry Alfred Kissinger, John Kenneth Galbraith, Paul Adolph Volcker und anderen "neuen Weltordnung"-Globalisten aus Harvard, Yale, Oxford, Cambridge und der London School of Economics (Kommunismus-Zentrale) vorantreibt.

Sir Klaus Martin Schwab. (Zusammengestellt am 15. Februar 2021) [2]. Biographie und Zeitleiste. Anonyme Patrioten. Kommunisten.

Ein Marktschreier ist eine Person, die vor einem Theater, einem Nebenschauplatz usw. steht und den Passanten zuruft, um damit Kunden anzulocken.

1971 wählte Klaus Schwab unter der Leitung der British Pilgrims Society, Otto von Habsburg, den Möchtegern-König des Vierten Reiches, als Hauptredner für das erste Weltwirtschaftsforum (damals European Management Forum genannt) aus.

Schwabs Heimatstadt - Ravensburg, Deutschland - war die erste deutsche Stadt, die Eugenik praktizierte (Tötung von "unnützen Essern").

Ravensburg war der Umschlagplatz für gestohlenes Nazigold für die Schweizer Bank für Internationalen Zahlungsausgleich, die von den Pilgrims Society-Spionen Allan W. Dulles (späterer CIA-Direktor, 1953-61), Edwin W. Pauley (alliierte Reparationen) und William J. Donovan, Direktor des OSS (MI6-kontrollierter Vorläufer der CIA - Dulles' Chef) geleitet wurde.

Bis 2003 war die britische Pilgrims Society in Amerika unter Donovans New Yorker Non-Profit-Organisation tätig. Henry Kissinger und Paul Volcker wurden 2007-09 während der "Bankenrettung" Vizepräsidenten der Pilgrims Society.

Schwabs Familienunternehmen Escher-Wyss beutete Sklavenarbeit und alliierte Kriegsgefangene aus, stellte Schlüsseltechnologien für den Bau von Atombomben für Adolf Hitler und Südafrika her, verkaufte Schweizer Flammenwerfer an die Nazis und wurde von Adolf Hitler zur nationalsozialistischen Musterfirma ernannt.

Schwabs Firma Escher-Wyss wurde nicht nur von Hitler, sondern auch von der Schweiz, Großbritannien und Amerika geschützt - was Schwab in jeder Hinsicht zu einem kriminellen ausländischen Einmischer macht.

15. März 2021 - Wenn man seine umfangreichen öffentlichen Biographien und Bücher liest, ist Klaus Schwab ein Pfadfinder. Wir haben herausgefunden, dass das Gegenteil wahr ist. Er ist ein betrügerischer, böser Mann, so denken wir.

Schwabs Slogan für das Weltwirtschaftsforum lautet "Engagement für die Verbesserung des Zustands der Welt".

Wie von wem strategisch geplant?

Nun, von Klaus Schwab natürlich, ebenso wie von seiner Familie und seinen mörderischen 1%-Pilgern der Pilgergesellschaft. Sie drängen nun darauf, die menschliche Freiheit durch eine techno-ökonomische Versklavung zu ersetzen. Sie haben das für uns beschlossen, während wir bei der Arbeit waren, um die Schulden zu bezahlen, die sie uns aufgebürdet haben.

Ein Beispiel: Klaus' Tochter Nicole (die noch nie einen richtigen Job hatte) wirbt für ein Klimawandel-Neo-Heidentum und "ein spirituelles Gleichnis für erdzentrierte Weisheit". Als Einzelperson steht es ihr frei zu forschen, aber als gut finanziertes Kind des großen Reset ist ihre Unreife ein höchst giftiges Gebräu.

KLAUS FÖRDERT "QUEERIOUS CONVERSATIONS" IN INDIEN

Die von den Vereinten Nationen finanzierte Schwab-"Reset"-Agenda ist inzwischen so absurd geworden, dass sie sich 2011 mit der Weltgesundheitsorganisation zusammengetan hat, um "Queerious Conversations in India ... to promote LGBTQ+ visibility in the Rajasthan region" in Indien zu bewerben.

Offensichtlich geht es Schwab darum, die Sexualmoral zu zerstören und sie durch Hedonismus zu ersetzen, um so das Streben der Menschheit nach Fortpflanzung zu untergraben.

KLAUS UND HILDE PILGERN ZU SCHWEIZERISCH-DEUTSCHEN SCHLÖSSERN

Klaus heiratete Hilde Stoll im Februar 1971 - nur wenige Wochen nach der ersten Davoser Konferenz. Diese Heirat zementierte die deutsch-schweizerischen Verflechtungen, die aus dem Zusammenschluss von Schweizer Banken und Ingenieurbüros entstanden, darunter Escher-Wyss, Sulzer, Andritz, Stoll, Festo, Bank für Internationalen Zahlungsausgleich, MI6, CIA, Rahn und Bodmer.

Die Schwab-Stoll-Familien sind in die jesuitischen, habsburgischen und merowingischen Kontroversen über die Abstammung ("göttliches Recht der Könige") und die päpstliche Kontrolle über das Bankwesen, die Templer und die Malteserritter verwickelt.

Die satanistische britische Pilgergesellschaft erlangte schließlich die Kontrolle über Europa, indem sie zwei Weltkriege und eine bolschewistische "Revolution" finanzierte, um die Monarchien Russlands, Deutschlands, Österreichs (Habsburg), Japans, Italiens, Frankreichs und Spaniens zu unterwerfen oder zu zerstören, um sie durch ihre korporatistische neue Weltordnung zu ersetzen, in der Stalin und Hitler bei ihren Experimenten zum gesellschaftlichen Wiederaufbau durch kommunistischen Korporatismus zusammenarbeiteten.

PILGER SIND LENIN'S BETTGENOSSEN

Tatsächlich lebte Wladimir Lenin 1917 in Zürich, Schweiz, nur eine zehnminütige Taxifahrt von Escher-Wyss' Produktionsstätte entfernt, bevor er in einen Zug nach St. Petersburg und zur so genannten bolschewistischen "Revolution" gepackt wurde. Dies war keine Volksrevolution, sondern eine massive Beschlagnahmung von Vermögen und Macht.

Heute werden diese Bolschewiken als ANTIFA und Black Lives Matter (BLM) neu losgeschickt. Man beachte, dass die zweite Frau von Klaus' Escher-Wyss-Vater Eugen Wilhelm, Erika Epprecht, ebenfalls 10 Minuten vom Escher-Wyss-Fertigungsgelände in Zürich entfernt wohnte.

Wie wir bereits früher aufgedeckt haben, bildete die britische Pilgrims Society Lenin und Stalin in London [3] aus, und zwar kurz nach der Gründung der Pilgrims im Jahr 1902.

WEF IST EIN INSIDER-HANDELSBETRUGSZIRKUS, DER VON SCHWAB 'GEBELLT' WIRD

Unsere Entdeckungen über Klaus Schwab sollten zweifelsfrei beweisen, dass das WEF ein absoluter Betrug sowie ein Feind der gesamten Menschheit ist.

Das WEF trifft sich jedes Jahr Anfang Februar in Davos, Schweiz, um seine dystopischen Pläne zu entwerfen. Wir werden im Folgenden aufzeigen, dass es sich um kriminelle, unmenschliche Betrüger handelt. Wir werden auch zeigen, dass Klaus Schwab ein Soziopath mit pathologischen "Mutter"-Problemen ist.

Wir haben bei den Biografien dieser Korruptokraten gelernt, dass die Informationen, die sie verbergen, immer sehr aufschlussreich für ihren wahren Charakter stehen.

KLAUS' VERSTECKTE NAZIVERGANGENHEIT

Klaus' Mainstream-Medien und akademische Propagandisten haben seine Nazi-Vergangenheit in einer Flut von Auszeichnungen, WEF-Programmen, von Geisterhand geschriebenen Büchern, Reden, Interviews, Ehrenprofessuren und Doktortiteln aus der ganzen Welt versteckt. Er ist ein komplett erfundener Betrüger.

AFI-Forscher haben Klaus als "alten Miesepeter" bezeichnet, weil er fast nie lächelt. Jetzt wissen wir auch warum. Er weiß, dass er ein Betrüger ist - ein "Marktschreier", der mit einem silbernen Löffel im Mund aufgewachsen ist und der Welt nichts Gutes zu sagen hat.

Klaus verschweigt die Tatsache, dass seine leibliche Mutter eine Jüdin ist.

In seiner gerade erschienenen Propaganda Stakeholder Capitalism (Wiley, NY: 2021) schreibt Klaus auf der Widmungsseite, dass seine Mutter Erika Epprecht war. ("Meinen Eltern, Eugen Wilhelm Schwab und Erika Epprecht, die mich aus erster Hand den Wert von Bildung, Zusammenarbeit und dem Stakeholder-Prinzip lehrten"). Dies ist eine glatte Lüge.

KLAUS' LEIBLICHE MUTTER IST DIE JÜDIN EMMA GISELA TEKELIUS SCHWAB (GEB. KILIAN)

Klaus und sein älterer Bruder Hans Ernst wurden als Kinder von Eugen Wilhelm Schwab und Emma Gisela Tekelius Schwab (geb. Kilian) in Ravensburg (30. März 1938) bzw. Karlsruhe (13. Oktober 1927) geboren.

Hans Ernst verleugnet seine jüdische Mutter Emma nicht, wie es sein Bruder Klaus tut. Am 09. Dezember 1938 emigrierte Emma Schwab als Gisela Schwab in die Vereinigten Staaten und verließ ihren Säugling Klaus, vermutlich für immer. War sie auf der Flucht vor Hitlers Judenverfolgung? Möglicherweise. Wurde Klaus' 50% jüdisches Blut begraben und durch eine rein arische Persönlichkeit ersetzt? Wahrscheinlich, vor allem, wenn man bedenkt, dass er und sein Vater ein Leben lang über sie geschwiegen haben und schweigen.

Im Gegensatz dazu war die neue Ehefrau von Eugen Schwab, Erika von kräftiger arischer Abstammung - somit für die Nazis akzeptabel. Sie stammte aus Zürich, geboren am 31. Dezember 1906, und wie Wladimir Lenin wohnte Erika auch nur eine zehnminütige Taxifahrt von der Escher-Wyss-Turbinenfabrik in Zürich entfernt, wie aus dem Stadtverzeichnis von 1935 hervorgeht.

Die Scheinmutter von Klaus, Erika, arbeitete in der Personalrekrutierung in Zürich. Ravensburger Standesbeamte waren/sind nicht sehr hilfreich mit Geburts-, Heirats- und Scheidungsunterlagen für Eugen Wilhelm Schwab, sodass keine Aufzeichnungen über eine Scheidung von Emma oder eine erneute Heirat mit Erika zugänglich waren oder sind.

Wir sehen jedoch, dass Eugen und Erika 1960 nach Brasilien reisten, vermutlich um Hans Ernst und Escher-Wyss zu besuchen, die Hans leitete. Escher-Wyss, heute Sulzer AG und Andritz AG, sowie Hildes Festo AG sind damals wie heute in der brasilianischen Industrie stark vertreten.

Da Klaus seine jüdische Mutter Emma verheimlicht und nie über sie spricht, können wir nur vermuten, dass er auch heute noch unter tief sitzenden Verlassenheitsproblemen leidet. Das wirft die Frage auf, wie sich diese lebenslange mütterliche Vernachlässigung auf seine moralischen und geistigen Prioritäten ausgewirkt hat. Offensichtlich schlecht.

EUGEN W. SCHWAB WAR EIN RAVENSBURGER STADTVATER MIT ATOMAREM HIMMEL

Klaus' Vater, Eugen Wilhelm Schwab, war 1938, als Klaus in Ravensburg, Deutschland, geboren wurde, Geschäftsführer von Escher-Wyss & Co. und leitete das Unternehmen bis zu seinem Tod im Jahr 1982 als Präsident Emeritus.

Escher-Wyss wurde 1805 gegründet und entwickelte ein einzigartiges Know-how in den Bereichen Ingenieurwesen, Fertigung und hochfeste Werkstoffe mit Schwerpunkt auf Gasturbinen, Kompressoren, Stromerzeugung, Wärmepumpen, Hydraulik, Schiffen, Wärme- und Wasserkraft sowie den dazugehörigen Automatisierungssteuerungen.

Klaus hat die Nazi-Sünden von Escher-Wyss sein ganzes Berufsleben lang verschwiegen. Sie kommen erst jetzt ans Licht. Einige andere Forscher scheinen diese Beweise ebenfalls erst kürzlich ausgegraben zu haben. Vieles davon wurde bzw. wird hinter streng geheimen Archiven in der Schweiz, Deutschland, Großbritannien und den Vereinigten Staaten unterdrückt - und erst langsam nach über 90 Jahren teuflischer Unterdrückung freigegeben.

Erstens hatte Escher-Wyss zur Zeit von Klaus' Geburt im Jahr 1938 der deutschen Regierung bereits beim Bau von Kompressoren, Turbinen und anderen wichtigen Elementen für die aufkommende Atomindustrie geholfen (seit 1929). Es liegt also auf der Hand, dass Hitler, als er an die Macht kam, Escher-Wyss und die Schwabs verhätschelte.

Der britische Propagandafilm "The Heroes of Telemark" aus dem Jahr 1965 handelt von der Nazi-Schwerwasserfabrik in Norwegen. Diese Anlage wurde von Escher-Wyss gebaut.

Zweitens: Als Klaus in das Escher-Wyss-Schwab-Familienunternehmen hineinwuchs, beobachtete er, wie sein Vater Eugen streng geheime Geschäfte mit Südafrika abschloss, um Schlüsselkomponenten für eine Atombombe zu liefern.

Als Klaus dann sein von Escher-Wyss finanziertes Studium in Zürich abschloss, wurde er sofort mit der Abwicklung einer Fusion zwischen Escher-Wyss und der Sulzer AG mit 10.000 Mitarbeitern beauftragt. Das fusionierte Unternehmen fuhr fort, Südafrika mit Atombomben-Material zu beliefern, und Klaus leitete diese Bemühungen bis 1971, als er das europäische Management übernahm, und sehr wahrscheinlich auch danach.

SCHLIESSLICH DIE BEGNADIGUNG VON MARC RICH DURCH BILL CLINTON AM 20. JANUAR 2001 & HILLARYS URANIUM ONE (2009) [4] IN DEN FOKUS: RICH SPRENGTE NUKLEARE SANKTIONEN FÜR KLAUS SCHWABS WELTWIRTSCHAFTSFORUM KUMPANE

Südafrika hat für Sulzer-Escher-Wyss mit Hilfe von Marc Rich, dem berüchtigten Schweizer Flüchtling, der bekanntermaßen am 20. Januar 2001 von Bill Clinton begnadigt wurde, die US-Sanktionen für Atomwaffen gebrochen (was eindeutig ein Trick war, um die Weltöffentlichkeit zu täuschen). Allein diese Tatsache stellt Klaus Schwab auf die Liste der Beihilfe zu verurteilten Verbrechern wie Marc Rich.

KLAUS SCHWAB: EIN DREIFACH-AGENT, DER DIE MENSCHHEIT HELTER SKELTER IN EINEN GROSSEN RÜCKZUG DES MENSCHLICHEN UNTERGANGS TREIBT?

C.I.A.-Archivdokumente zeigen, dass Escher-Wyss und Sulzer vom US-Energieministerium und dem Außenministerium gesteuert wurden. Dies würde logischerweise bedeuten, dass Klaus Schwab ein Dreifach-Agent war, der gleichzeitig für Folgende arbeitete (1) die CIA-MI6-UN British-Americans Pilgrims Society, (2) die Nazis im 4. Reich und (3) die Schweiz.

Wollen wir wirklich, dass ein dreifach verlogener Spion den "Great Reset" und "Build Back Better" leitet? Haben wir wirklich eine Wahl in dieser Angelegenheit, wenn man bedenkt, dass die Menschen das Futter in diesem Geschäft sind?

Drittens war Escher-Wyss einer der größten Arbeitgeber in Ravensburg, Deutschland.

Viertens war Ravensburg die erste Stadt in Nazi-Deutschland, in der die Grundsätze der Eugenik angewandt wurden, um "unnütze Esser" zu ermorden, die aus dem Kaiser-Wilhelm-Institut hervorgingen (so etwas wie das National Institute of Health in den USA oder das Tavistock-Institut im Vereinigten Königreich).

Fünftens: Im Gegensatz zu den Propagandageschichten über Ravensburgs Mangel an kriegswichtigen Industrien (als Grund, warum die Alliierten die Stadt und ihre Escher-Wyss-Industrie nicht bombardierten), entdeckten wir viele Ravensburger uneingestandene Sünden rund um die Schwabs und Escher-Wyss.

Neben Teilen für Schiffe, Flugzeuge, U-Boote und Kraftwerke vermittelte Escher-Wyss auch Flammenwerfer, die in ihrem Züricher Werk gebaut und an die Nazis verkauft wurden. Diese Information stammt aus den U.S. Archiven. Dies hatte Eugen Schwab mit einem damals etwa 5 Jahre alten Klaus an seiner Seite erledigt. Sie lieferten auch Turbinen, Kompressoren und Propeller für die Schiffe und U-Boote der Nazis sowie Gasturbinen für den Antrieb der Kriegsmaschinerie, zusätzlich zu ihrer Kerntechnik.

Escher-Wyss beutete Sklavenarbeiter (Juden, Russen, Zigeuner, Homosexuelle, Ungarn, Rumänen und Polen) sowie alliierte Kriegsgefangene aus. Als nationalsozialistisches Vorzeigeunternehmen gehörten dazu sicherlich auch die biologischen Kriegsverbrechen von Dr. Josef Mengele ("Der Todesengel") und seinem jungen Schüler Dr. Anthony Fauci. Ist Fauci überhaupt ein richtiger Arzt im eigentlichen Sinne? Wahrscheinlich eher nicht.

KLAUS & HILDE'S VERSCHACHTELTE FIRMEN BESCHÄFTIGEN HEUTE ÜBER 50.000 MITARBEITER - GESPEIST VOM WEF INSIDERHANDEL

Escher-Wyss firmiert heute unter zahlreichen neuen Namen, darunter Andritz AG [5] und Sulzer AG [6]. Das Chemieunternehmen IG Farben firmiert heute unter dem Namen Moderna und wird von Anthony Fauci geleitet. Diese Unternehmen werden von den Prioritäten, die sich in Klaus Schwabs "Great Reset" widerspiegeln, enorm profitieren, darunter Wasserkraft, Plasmaturbinen, Kernkraft, Materialwissenschaft, Kernwaffen, Öl und Gas, Kohle, Biokraftstoff, Papier, Lebensmittel, Robotik, künstliche Intelligenz, Finanzierung, Patente, Arzneimittel und vieles mehr.

Historisch gesehen wurden die ersten Lochkartenlesegeräte (IBM), manchmal auch Hollerith-Maschinen genannt, von Unternehmen wie Escher-Wyss und Sulzer hergestellt, die in den 1880er Jahren auf Textilmaschinen spezialisiert waren. Lochkarten wurden verwendet, um die Erstellung verschiedener Muster auf Textilmaschinen sowie in Klavieren zu steuern. Andere Namen in diesem Geschäft waren/sind Semyon Korsakov (ca. 1805); Charles Babbage (ca. 1855); Herman Hollerith (ca. 1880); The Tabulating Machine Company (ca. 1910), einschließlich Dehomag (Deutsche Hollerith-Maschinen GmbH, IBM Deutschland); und Computing-Tabulating-Recording Company (1911, umbenannt in IBM).

Anmerkung: Der Präsident von IBM International, Jacques G. Maisongroung, war einer der Hauptredner auf Klaus M. Schwabs erstem Europäischen Managementforum am 4. und 7. Februar 1971, zusammen mit dem schwarzen Monarchen und Thronfolger des Vierten Reiches, Otto von Habsburg.

Klaus heiratete Hilde Stoll in den Wochen nach dem ersten Forum im Jahr 1971. Es handelte sich um eine offensichtliche Unternehmensehe. Hildes Familie besitzt bis heute einen Hersteller von Maschinen, Robotern, künstlicher Intelligenz und Prozesssteuerungen namens FESTO mit über 20.000 Mitarbeitern.

Es sei darauf hingewiesen, dass die Familien Escher und Sulzer mit den Familien Stolls, Schwabs und Bodmar verflochten sind. Das Anwesen der Familie Bodmar in Cologny, Kanton Genf, Schweiz, ist der derzeitige Sitz des Weltwirtschaftsforums und der Schwab-Residenz - eine Art mondänes WACO-ähnliches Anwesen.

Die Familie Bodmar ist eine Seidenfabrikanten-Familie aus dem 15. Jahrhundert, die das WEF-Grundstück von Fanny Moser-Sulzer (Sulzer AG) erworben hat. Hans von Schulthess-Bodmar war Direktor von Escher-Wyss & Co. und diese miteinander verflochtenen Ingenieurbüros und exklusiven Privatbanken sind noch heute in Betrieb (Escher & Rahn umbenannt in Rahn Bodmar).

In der Tat mangelt es keinem dieser Familienunternehmen an finanziellen Mitteln. In Anbetracht ihrer unmittelbaren Nähe zu ungeheuren Mengen an gestohlenem nazi-japanischem Gold bei der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich rückt ihr "Erfolg" in den Mittelpunkt. In der Tat war es während des Marshall-Plans, dass die britische Pilgergesellschaft die Kontrolle über diese Familienimperien des Zweiten Reiches übernahm, um ihrem säkularen Plan einer neuen Weltordnung zu dienen.

Martin Bodmar wurde im selben Jahr wie Klaus' Vater Eugen (1899) geboren. Martin war ein Vizepräsident des Internationalen Roten Kreuzes (1940-71). Man nimmt an, dass Klaus die Grundschule im Zürcher Vorort Au besuchte (1945-47, im Alter von 7-9 Jahren) und während dieser noblen Grundschulzeit im Schloss Bodmar wohnte.

DIE INTERNATIONALE HANDELSKAMMER PILGRIMS SCHUF IN RAVENSBURG EINEN STRANDPUNKT FÜR DIE GOLDWÄSCHE UND FINANZIERT ESCHER-WYSS, SULZER, STOLL UND FESTO AUF DAUER

Klaus ließ sich seine gesamte Schulausbildung von Escher-Wyss-Finanziers in Zürich finanzieren, als sein Vater Eugen Schwab als Geschäftsführer der Escher-Wyss CIE in Ravensburg als Vizepräsident die Industrie- und Handelskammer Ravensburg gründete (1945-46).

Eugen gründete die Industrie- und Handelskammer Ravensburg auf Geheiß von Sir Winthrop W. Aldrich (Rockefeller, Henry Kissingers und Paul Volckers Chef), Allan W. Dulles (OSS/CIA Bern, Schweiz) und der vom MI6 und der CIA gegründeten Bank für Internationalen Zahlungsausgleich.

Die britische Pilgrims Society hatte bereits vor Kriegsende damit begonnen, schmutzige Marshallplan-Gelder an Insider-Firmen wie Escher-Wyss und Festo sowie ihre verflochtenen privaten Schweizer Banken-Familienunternehmen zu leiten, im Austausch für Ravensburgs Hilfe beim Transport des Nazi-Goldes zu Bill J. Donovan, Allan W. Dulles und Edwin Pauley (OSS cum MI6 - die schurkische C.I.A.), die britische Pilgrims Society verlangte von Schwab Lehnstreue für die neue Weltordnung, die von ihren neu gegründeten Vereinten Nationen angeführt wird.

Anmerkung: Lord Mark Malloch-Brown [7], der derzeitige Vorsitzende der Pilgrims Society von SGO Smartmatic (mit seiner getarnten OpTech-Software zum Scannen von Wahlzetteln, die in Dominion, ES&S, Hart InterCivic, Sequoia, Diebold und Premier eingesetzt wird), hat in fast allen hochrangigen Positionen bei den Vereinten Nationen gedient: Hoher Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen (UNHCR) in Thailand, Afrika, Mittelamerika und Genf; Reform der UN-Kommunikation; UN-Entwicklungsprogramm (UNDP); London International Model UN; UN-Millenniumsgipfel; und stellvertretender Generalsekretär.

Beachten Sie auch: Sir Nigel Graham Knowles [8] ist Malloch-Browns Pilgerkollege bei SGO Smartmatic, wo er Direktor und Haupttreuhänder von Prince's Trust America ist und Kamala Harris frischgebackenen Ehemann Doug Emhoff bei DLA Piper LLP law beschäftigt.

Schon vor der Kapitulation der Deutschen am 07. Mai 1945 - nur zwei Wochen nach dem berühmten "Link-Up" (25. April 1945) der amerikanischen 69th Infantry Division mit der sowjetischen 58th Guards in Torgau - war Ravensburg der Sammelpunkt für den Transport von gestohlenem Nazi-Gold in die Schweiz. Die Stadt war auch ein Umschlagplatz für alliierte Kriegsgefangene, was offensichtlich die hier beschriebenen Ravensburger Betrügereien verdeckt.

Das geplünderte Nazi-Gold wurde über Ravensburg, nahe der schweizerisch-liechtensteinischen Grenze, zur Bank für Internationalen Zahlungsausgleich in Basel, Bern und Zürich geleitet. Allen W. Dulles war als OSS-Spionagedirektor in Bern für das Nazigold der Alliierten zuständig (Lesen Sie: Pilgrims Society).

Nach dem Krieg wurde Dulles der erste Direktor der CIA und war der Mann, der später das Kennedy-Attentat vor der Warren-Kommission vertuschte. Viele glauben, dass er die Ermordung von Präsident Kennedy anordnete, um sein aufstrebendes globales Unternehmen Pilgrims Society zu schützen, das auf dem gestohlenen Gold der Nazis und Japans basierte - das Bankensystem, das heute noch unter dem Namen Bank für Internationalen Zahlungsausgleich in Zürich tätig ist und Sonderziehungsrechte zwischen den Banken verwaltet.

Präsident Kennedy wurde ermordet, nicht lange nachdem er einem Kollegen gesagt hatte: "Ich werde die CIA [Dulles' Geschöpf] in tausend Stücke zersplittern und in alle Winde zerstreuen." (New York Times, Apr. 25, 1966 [9]).

Eine bestimmte Bibelstelle kommt mir in den Sinn, wenn ich die verkommenen moralischen Grundlagen der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich betrachte: DIE KLUGEN UND DIE TÖRICHTEN BAUHERREN

DIE PILGRIMGESELLSCHAFT - DAS ÜBEL DES MARSHALL-PLANS

Präsident Kennedy wie auch Präsident Eisenhower [10] wussten sicherlich von den kriminellen Bankgeschäften der Pilgrims Society mit faschistischen Industrien, die ihren Tribut hinter dem Deckmantel des Marshall-Plans [11] zahlten, um Europa zu helfen, sich von einem Krieg zu erholen, den diese Mistkerle gerade finanziert hatten! (Bitte entschuldigen Sie das Wort)

Escher-Wyss war Gastgeber zahlreicher Sir Winthrop's Chamber-Treffen in Zürich und Ravensburg, gesponsert von ihrem Vater, dem Sohn-Stadtväter-Team Eugen und Klaus Schwab.

Als Geschäftsführer von Escher-Wyss war Eugen ein Mann, dessen Gunst sowohl in Deutschland als auch in der Schweiz und in der Pilgrims Society gefragt war und der seinen Sohn Klaus darauf vorbereitete, die nun 216 Jahre alte Escher-Wyss-Dynastie zu übernehmen.

WAHLMANIPULATIONEN DURCH DAS WEF UND DIE PILGRIMGESELLSCHAFT SIND AN DER TAGESORDNUNG

Klaus Schwabs Wirtschaftsprüfer bei der Andritz AG ist heute KPMG, die auch SERCO (kontrolliert von der britischen Krone) und SGO Smartmatic (auch bekannt als Dominion etc.) Voting Systems (kontrolliert von Lord Mark Malloch-Brown und Sir Nigel Knowles, Kamala Harris' britischem Handlanger) prüft.

Klaus erhielt einen Bachelor und einen Doktortitel in Ingenieurwissenschaften von der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich, Schweiz, die von Alfred Escher (1855) mitbegründet wurde.

Klaus erhielt außerdem überlappende Master- und Doktortitel von der Jesuitenuniversität Fribourg, Schweiz (1962-67). Zu diesen Jesuiten gehören zahlreiche Globalisten der Pilgrimgesellschaft wie der britische Zionist Chaim Azriel Weizmann, Basil Hume, Erzbischof von Canterbury, und Juan Carlos, König von Spanien.

Weizmann entwickelte Aceton, das in Kordit-Sprengstoffen für die britische Kriegsindustrie im Ersten Weltkrieg verwendet wurde, zusammen mit seinem britischen Zionistenkollegen Sir Alfred M. Mond [12], dem Vorsitzenden von Imperial Chemical Industries (ICI), und Schießpulver - einem Gründungsmitglied der Pilgrims Society (1902). Er gründete auch das von Lord Victor Rothschild finanzierte Weizmann-Institut, das die biologische Forschung koordinierte, die eng mit dem Entwickler des Coronavirus-Patents (US-Patent Nr. 10.130.701, erteilt am 20. November 2018) verbunden ist - dem Pirbright-Institut (UK) [13]. In der Tat testete Pirbright viele der biotechnologischen Versuche in Israel, wie aus der kürzlich veröffentlichten Korrespondenz von Dr. Sydney Brenner [14] und Victor Rothschild hervorgeht.

1966-67 wurde Klaus nach Boston geschickt, um sich in Harvard weiterzubilden. An der John F. Kennedy School of Government erwarb er einen Master-Abschluss in öffentlicher Verwaltung. Dort gibt er zu, dass er mit Henry Kissinger und John K. Galbraith aus dem inneren Kreis der Pilgrims Society zusammenarbeitet. Galbraith und Kissinger spielen in den Strategien und Taktiken des Weltwirtschaftsforums eine führende Rolle.

Auf der Grundlage von Kissingers Pilgrims Society-Anweisungen wurde Klaus Schwab ab 1971 mit der Organisation des Europe Management Forum beauftragt.

Ab 1965 finanzierte das US-Energieministerium die Entwicklung von Atomwaffen in dem von der Apartheid geprägten (sprich: britisch kontrollierten) Südafrika.

Neu aufgedeckte Informationen über dieses streng geheime Programm zeigen, dass Sulzer-Escher-Wyss entscheidende Komponenten für die Anreicherung und Zündung einer Atombombe lieferte, angeblich für die Südafrikaner. Offenbar mussten ihre wertvollen Elefantenherden geschützt werden.

DIE ATOMAREN KRIEGSTREIBER (KLAUS SCHWAB UND SEINE GOLDGIERIGEN FAMILIEN) LEITEN DAS WELTWIRTSCHAFTSFORUM

Klaus' erster Job nach der Universität war die Leitung einer Fusion der Escher-Wyss AG und der Sulzer AG mit 10.000 Mitarbeitern. Heute wissen wir, dass diese Unternehmen und ihre Familien miteinander verflochten sind und dass dies nur Augenwischerei war. Dies geschah zu einem Zeitpunkt, als Sulzer spezielle Kompressor- und Turbinendichtungen nach Südafrika lieferte. Später verhängte der flüchtige Schweizer Marc Rich Sanktionen gegen Südafrika wegen dieser geheimen Pilgrims Society-Atomkabale.

SOZIALE NETZWERKE WURDEN GESTOHLEN, UM WEF-INSIDER BEI DER GLOBALEN KOORDINIERUNG ZU UNTERSTÜTZEN

Marc Rich, der gegen die Nuklearsanktionen verstoßen hatte, wurde von Bill Clinton bei seinem Ausscheiden aus dem Amt am 20. Januar 2001 begnadigt. Bemerkenswerterweise begnadigte Clinton zur gleichen Zeit seinen ehemaligen C.I.A.-Direktor John M. Deutch (1995-96) und ernannte den Patentanwalt von Leader Technologies, Professor James P. Chandler, III, und Bill Gates von Microsoft zu Mitgliedern einer Organisation mit dem euphemistischen Namen "National Infrastructure Assurance Council (NIAC)" [15], die bis heute existiert und die Bewaffnung von Patenten für das DoD Office of Net Assessment beaufsichtigt.

Leader Technologies, Inc. ist der Patentinhaber für die Erfindung des sozialen Netzwerks. James P. Chandler, III war ihr Patentanwalt, der eine Kopie von Leaders unschätzbarem und geheim gehaltenen Quellcode hielt und ihn am 29. November 2001 an die neu gegründete IBM Eclipse Foundation weitergab, kurz nach dem Ablenkungsmanöver vom 11. September 2001, das den Kongress dazu brachte, weitreichende Einschnitte in Freiheit, Privatsphäre und Sicherheit zu billigen, ironischerweise im Namen der Sicherheit. Leader Technologies hat ein Pfandrecht auf die US-Regierung angemeldet und möchte, dass seine Aktionäre für die Risiken, die sie eingegangen sind und welche die Regierung gestohlen hat, bezahlt werden.

Bono wirbt unterwürfig für das Weltwirtschaftsforum, Klaus Schwab und George Soros. Offenbar aufgrund von Insider-Tipps "investierte" er 2009 56 Millionen Dollar in private Facebook-Aktien, die auf korrupte Weise von Goldman Sachs verkauft wurden.* Diese Aktien stiegen beim Facebook-Börsengang am 18. Mai 2012 auf 1 Milliarde Dollar, zusammen mit anderen Pilgrims/WEF-Insidern, darunter James W. Breyer, Accel Partners, Peter A. Thiel, Mark Zuckerberg, Yuri Milner, Goldman Sachs, Microsoft und Meritech Management (Ann Huntress Lamont), die am dritten Tag 13,26 Milliarden Dollar kassierten, sehr zur Empörung von Jim Cramer von CNBC.

* Bono investierte korrupt in Facebook während des Patentverletzungsverfahrens Leader gegen Facebook für soziale Netzwerke 2008-2010. Er investierte zeitgleich mit Hillary Clintons geheimem Vertrag des Außenministeriums mit Facebook, um eine "Wahlgewinnungsvorlage" zur Wahlmanipulation zu erstellen. Hillarys Vertrag war eine eklatante Behinderung der Justiz, ganz zu schweigen von krimineller Verschwörung, Spionage, Verrat und Aufruhr.

Und dennoch kam sie frei.

KRIMINELLE WEF SYCHOPANT SIRS - GLAUBEN SIE, BONO WEISS, DASS KLAUS EIN NUKLEARER NAZI IST, DESSEN UNTERNEHMEN DEN PLANETEN ERDE ZU ASCHE VERWANDELN KÖNNEN?

Abb. 5 - Sir Klaus Martin Schwab, KCMG, und Sir Bono, KBE (Paul David Hewson) genießen die psycophantische Beweihräucherung ihrer selbsternannten Mitinsider-Kriminellen auf dem Weltwirtschaftsforum 2016 in Davos, Schweiz. Foto: Weltwirtschaftsforum.

--
Grüße

Zum Foren-Freud geadelt [[top]]
---
Aktueller denn je:
"Höllensturz der Verdammten"
[image]


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung