Das war bei Kriegen immer der Fall! Plötzlich ist Vollbeschäftigung da!

Mephistopheles, Datschiburg, Montag, 16.05.2022, 17:06 (vor 48 Tagen) @ Otto Lidenbrock3309 Views
bearbeitet von Mephistopheles, Montag, 16.05.2022, 17:43

Noch vor ein paar Tagen lebte ich in der Angst, der Wirtschaftstandort Deutschland könnte in den kommenden Monaten den Bach hinunter gehen: Krieg, Sanktionen, Embargos, Inflation, Staatsschulden seien die Totengräber unserer Wirtschaft. Jetzt muss ich einsehen, dass ich mich bei dieser Einschätzung gründlich getäuscht hatte.

Das war aber nach den historischen Erfahrungrn mit Kriegen zu erwarten.

Das Gegenteil ist nämlich der Fall, bei uns läuft es so gut, wie kaum jemals zuvor. Laut ntv, einem Leitmedium mit unbedingter Vertrauenswürdigkeit, kann sich die Industrie in Deutschland "vor Aufträgen kaum retten". Diesen Zustand entnimmt sie einer Auswertung des ebenfalls zu einhundert Prozent vertrauenswürdigen IFO-Instituts. Demnach ist aktuell der "Auftragsberg rekordhoch", für die nächsten Monate könne die deutsche Industrie gar "ohne einen einzigen neuen Auftrag" weiter produzieren.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Industrie-kann-sich-vor-Auftraegen-kaum-retten-article23...

Die Unternehmensgewinne sprudeln!

Da kann ich mich ab jetzt ja wieder ganz entspannt zurück lehnen und meinen Müßiggang genießen! Und wenn der Russe in ein paar Wochen wieder nach Mordor zurückgekehrt ist, um dort einsam und von allen verlassen zu verhungern, kann ich beruhigt die ganzen Notvorräte auffuttern, die ich mir leider besorgt hatte, weil ich der Krisenkompetenz unserer Politiker und Wirtschaftsführer einfach nicht trauen wollte.

Asche auf mein Haupt! [[sauer]]

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung